Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132913

Vitra zu Gast in Halle

Toni Pisca? stellt den renommierten Möbelhersteller vor

(lifePR) (Halle, ) Am 23. November 2009 besucht Toni Pisca?, Leiter für Interior Design Services des weltbekannten Möbelunternehmens Vitra, die Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle. Der ehemalige Burgstudent referiert im Rahmen der Veranstaltungsreihe designdate über seine Aufgaben im Bereich Entwurf, Innenausbau und Entwicklung der Corporate Identity.

Seit Herbst des Jahres stellen sich an der Hochschule regelmäßig Unternehmen vor, für die gute Gestaltung eine zentrale Rolle spielt. "Wir möchten die Wirtschaft in der Region für das Thema Design stärker sensibilisieren und die damit verbundenen Chancen anhand von Best-Practice-Beispielen vorstellen", betont Doris Sossenheimer, Leiterin des Transferzentrums der Hochschule, das neben dieser neuen Vortragsreihe auch passgenaue Weiterbildungsangebote entwickelt und hochqualifiziertes Personal für die Wirtschaft vermittelt.


Seit 1957 stellt Vitra die Möbel von Charles und Ray Eames sowie von George Nelson her. Über die Jahre entstand ein exklusives Möbelangebot für das Büro, zuhause und den öffentlichen Bereich, das mit progressiven Gestaltern entwickelt wurde. Doch Vitra ist mehr als ein designorientiertes Unternehmen. Weltweit bekannt sind das Vitra Design Museum mit der Sammlung der Möbel der Modernen, die Archive, Workshops, Publikationen und die Bauten auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein unter anderen von Frank Gehry, Zaha Hadid und Herzog & de Meuron.


Die Hochschule lädt die interessierte Öffentlichkeit zu dieser Veranstaltung ein. Der Eintritt ist frei.

23.11.2009, 18 Uhr
Vitra zu Gast in Halle
Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle
Campus Design, Neuwerk 7, Raum 208 / Dachsaal im Anbau
Weitere Informationen: www.burg-halle.de/transferzentrum-unternehmen.html

Das Transferzentrum - Absolventenvermittlung und wissenschaftliche Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte in Klein- und mittelständischen Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt - wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Es kooperiert mit den Transferzentren der anderen Hochschulen im Land.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

»Web Residencies 2017« - Eine Kooperation von Akademie Schloss Solitude und ZKM

, Kunst & Kultur, ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

2017 schreiben die Akademie Schloss Solitude, Stuttgart und das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe gemeinsam drei Calls für »Web...

Zum letzten Mal! Der Nackte Wahnsinn

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Michael Frayns 'Mutter aller Komödien' liefert seit der Premiere im November 2015 einen humorvollen Blick hinter die Kulissen einer fiktiven...

Klaffenbacher Lichtmess im Wasserschloß Klaffenbach

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Jahr für Jahr erstrahlt das Wasserschloß Klaffenbach einzigartig im weihnachtlichen Lichterglanz. Am letzten Sonntag vor dem Lichtmessfest können...

Disclaimer