Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132104

Kunstkalender 2010: Ausländische Studierende der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle stellen sich und ihre Arbeiten vor

(lifePR) (Halle, ) Alle Jahre wieder - und so auch für 2010: Die Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle stellt in einem Kalender künstlerische und gestalterische Arbeiten von ausländischen Studierenden vor. Die Arbeiten geben einen Eindruck von deren unterschiedlichen künstlerischen Handschriften, die sowohl durch die Prägungen in den jeweiligen Heimatländern als auch von den Inhalten des Studiums an der Hochschule bestimmt sind.

Die Auswahl der im Kunstkalender 2010 abgebildeten Arbeiten trafen Prof. Kathrin Grahl, Prof. Frithjof Meinel, Dieter Schaller und Prof. Andrea Zaumseil. Die Projektleitung hat Judith Schenkluhn M. A. Die Herstellung des Kalenders unterstützen die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, der Deutsche Akademischer Auslandsdienst (DAAD), das Studentenwerk Halle und der Freundes- und Förderkreis der Hochschule.

Man kann den Kalender auf Anfrage in der Pressestelle der Hochschule (presse@burg-halle.de) gegen eine Spende erhalten oder in der Hochschulbibliothek (frauendo@burg-halle.de) zum Preis von 7,50 Euro / ermäßigt 5 Euro kaufen. Der Verkaufserlös und die Spenden werden ausschließlich zur Förderung des Studiums oder zur Behebung sozialer Notlagen ausländischer Studierender verwendet.

Gern schicken wir Ihnen auf Anfrage den Kalender mit der Post zu.

Kunstkalender ausländischer Studierender der Burg Giebichenstein 2010
Hrsg.: Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle
Halle (Saale) 2010
Format: 32 x 20 cm, 15 Seiten plus Deckblatt, mit dreiseitigem Postkarten-Anhang, Ringheftung
Gestaltung: atelier42 visuelle Kommunikation / Sandra Furak, Michael Girod, Klaus Pockrandt
Portraitfotografie: Nikolaus Brade
Druck: Druckerei der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Disclaimer