Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158718

Erstmals mit dabei: Die Galerie der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle zur Museumsnacht in Halle und Leipzig am 24. April 2010

(lifePR) (Halle, ) Unter dem Motto "Hallo schöne Nachbarin" laden die Städte Halle und Leipzig, zum zweiten Mal in Folge gemeinsam, am 24. April zu einer langen Nacht der Museen ein. In diesem Jahr beteiligt sich auch die Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle an der Museumsnacht. In der Hochschulgalerie im Volkspark können die Besucher auch zu nächtlicher Stunde eine Ausstellung mit Arbeiten des bekannten Bildhauers Werner Pokorny und neun seiner ehemaligen Studentinnen und Studenten an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart sehen.

Die Eintrittskarte für die 69 am Programm beteiligten Museen, Galerien und Sammlungen gilt auch als Fahrschein für die regulären Verkehrsmittel in beiden Städten sowie für den regionalen Verkehr zwischen Halle und Leipzig, auch auf den Sonderlinien zur Museumsnacht. Eintrittskarten (zum Preis von 8 Euro, ermäßigt für 6 Euro und oder für Inhaber des Halle-Passes, des Leipzig-Passes und des Familien-Passes Sachsen-Anhalt für 4 Euro) gibt es an vielen Vorverkaufsstellen und an den Abendkassen der Ausstellungsorte.

Druckfähige Fotos der Ausstellung senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.
Mehr Informationen zur Museumsnacht unter www.halzigundleiple.de

noch bis zum 9. Mai 2010

Ansehen!
Werner Pokorny und ehemalige Studenten der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Galerie im Volkspark der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle
Schleifweg 8 a
06114 Halle (Saale)
Informationen +49 (345) 7751526
www.burg-halle.de/galerie.html
galerie@burg-halle.de
reguläre Öffnungszeiten
mo - fr 14 - 19 Uhr
sa - so 11 - 16 Uhr

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Filmhistoriker Naum Kleiman erhält Bremer Filmpreis 2017 der "GUT FÜR BREMEN Stiftung" der Sparkasse in Bremen

, Kunst & Kultur, Die Sparkasse Bremen AG

Der russische Filmforscher Naum Kleiman ist am 19. Januar abends mit dem Bremer Filmpreis 2017 der „GUT FÜR BREMEN Stiftung" der Sparkasse in...

"Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)" von John von Düffel - Premiere am 21. Jan. im Großen Haus

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

. Theater Heilbronn Premiere am 21. Januar 2017, 19.30 Uhr, Großes Haus »Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)« (UA) Schauspiel von John...

Solaris

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Milan Pešl, Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen, hat aus Stanislaw Lems Science-Fiction-Klassiker SOLARIS ein spannendes Live-Hörspiel erarbeitet,...

Disclaimer