Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158376

"300 + X" und "5 Meter Kaffeemaschine" zum Gipfeltreffen des europäischen Porzellans

Am 24. April eröffnet das Porzellanikon Selb und Hohenberg a. d. Eger die Ausstellung "Königstraum und Massenware"

(lifePR) (Halle, ) So viel Porzellan war nie. 2010 feiert Europa 300 Jahre Porzellan auf dem Alten Kontinent: 1708 in Meißen nacherfunden, ging das begehrte Luxusgut zwei Jahre später in großem Stil an den Start: 1710 eröffnete August der Starke seine "Königlich-Polnische und Kurfürstlich-Sächsische Porzellan-Manufaktur". Aus diesem Anlass zeigt das Porzellanikon, Europas größtes Porzellanmuseum im oberfränkischen Selb und in Hohenberg a. d. Eger, vom 24. April bis zum 2. November 2010 mit etwa 1000 Exponaten, darunter Leihgaben von 90 internationalen Institutionen aus 17 Ländern, auf 3500 Quadratmetern unter der Überschrift "Königstraum und Massenware. 300 Jahre europäisches Porzellan" die größte und umfangreichste Porzellanausstellung, die jemals in Europa zu sehen war.

Mit aufwändigen Inszenierungen und unter Einsatz moderner Medien wird in den Ausstellungen im Deutschen PorzellanMuseum Hohenberg der "Königstraum" - von der "Suche nach der geheimen Rezeptur" bis zum Art Déco - thematisiert. Das Europäische Industriemuseum Selb widmet sich dem Thema "Massenware", also der Hinwendung zum seriellen Artikel und der Verwendung des Porzellans im täglichen Gebrauch. Hier in Selb findet man auch die von Prof. Hubert Kittel, der an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle die Fachrichtung Keramik-/Glasdesign leitet, kuratierte Ausstellung, die sich unter dem Titel "300 + X" auf die Suche nach dem Porzellan von morgen begibt.

300 + X - Experimental Porcelain Design from European Design & Art Universities

Die Ausstellung zeigt studentische Projekte europäischer Design- und Kunsthochschulen. "Erstmalig werden", so Hubert Kittel, "auch experimentelle Designstudien mit ingenieurkeramischen Werkstoffen und keramischen Hochleistungswerkstoffen vorgestellt. Viele der im Zeitraum 2005 bis 2009 entstandenen Arbeiten wurden bereits preisgekrönt und sorgten national wie international für Aufsehen. Sie verstehen sich als Referenzleistungen für eine serielle, industrielle Fertigung, für intelligente Kleinserien des Studiodesigns oder für anspruchsvolle materialästhetische Experimente. Sozial engagiertes Design für zu wenig beachtete Nutzergruppen steht neben raffinierten Adaptionen historischer Techniken. Klassische Produktkonzepte werden radikal hinterfragt, neue Themenbereiche phantasievoll eröffnet. Es sind leidenschaftliche Statements für die ungebrochene Faszination dieses Werkstoffes! '300 + x' steht für die spezifisch europäische Kompetenz, Porzellan zu gestalten." Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der auf 96 Seiten alle Projekte dokumentiert und die Designer vorstellt.

Ergänzend zu den Ausstellungen läst das Porzellanikon zu einem umfangreichen Begleitprogramm ein. Am 13. Juni heißt es in Selb "C-a-f-f-e-e! Kaffee zum: Hören, Sehen, Lachen, Staunen, Trinken und - Mitsingen". In diesem Rahmen präsentieren Studentinnen und Studenten der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle die eigens zum Jubiläum entwickelte "Kaffeemaschine".

5 Meter Kaffeemaschine - eine Inszenierung in mehreren Akten

Das Studienprojekt entstand im Fachbereich Design im Rahmen einer Projektwoche im Fach Interaktives Gestalten unter der Leitung von Dipl.-Des. Jacob Bachmayer und Prof. Sibille Riemann. Die Studierenden entwickelten eine Kaffeemaschine, die den Prozess des Zubereitens einer Tasse Kaffee, angefangen von der Dosierung der Kaffeebohnen, des Kaffeemahlens, des Wasserkochens, des Filterns zeigt. Diese linear auf einer Länge von fünf Metern aufgebaute Aneinanderreihung von improvisierten Vorrichtungen zur Erzeugung von Flammen, Bewegung, chemischen und physikalischen Reaktionen läuft ähnlich einer Kettenreaktion ab, wobei ein Element jeweils einen Bewegungsimpuls an das nächste weitergibt. Als Konstruktionsmaterialien fanden Mausefallen, Fahrradbauteile, Luftballone, Eisenbahngleise bis hin zu einem Paellakocher Verwendung. Wenn alles so abläuft wie geplant, wird am Ende eine mit frischem Kaffee gefüllte Kaffeetasse serviert.

25. 4. - 2. 11. 2010
Königstraum und Massenware. 300 Jahre europäisches Porzellan
Porzellanikon Selb
Werner-Schürer-Platz 1 95100 Selb
Porzellanikon Hohenberg a. d. Eger
Schindinger Straße 48 95691 Hohenberg a. d. Eger
www.porzellanikon.org
www.koenigstraumundmassenware.org

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer