Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61312

„clip & klar“ - Neuer Kommunikationspreis der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gestartet Wahl des „clip & klar“- Publikumspreises ab sofort im Web

(lifePR) (Köln, ) Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat einen neuen Kreativwettbewerb unter Studierenden von Film- und Medienhochschulen gestartet. Mit dem diesjährigen Thema "Aidsprävention" will die BZgA gezielt jüngere Menschen stärker für das Aids-Risiko sensibilisieren. Die jungen Kreativen an Deutschlands Hochschulen sind dazu aufgerufen, in bis zu 30-sekündigen Spots ihre Ideen zu dieser Problematik überzeugend umzusetzen.

Mit dem Kommunikationswettbewerb "clip & klar" geht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung neue Wege bei der Ansprache jüngerer Menschen, die in einer Welt mit HIV/Aids aufwächst. Das Wissen um und das Bewusstsein für die Gefahren einer HIV-Infektion müssen besonders in den nachwachsenden Altersgruppen immer wieder neu geweckt und gestärkt werden.

Junge Kreative entwickeln Spots für junge Menschen Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung will mit dem Hochschulwettbewerb junge Filmhochschülerinnen und Filmhochschüler dazu aufrufen, für ihre Altersgruppe glaubwürdige, aufmerksamkeitsstarke und überzeugende Spotideen zu entwickeln. "Es ist wichtig, immer wieder nach neuen und ungewöhnlichen Wegen in der Aidsprävention zu suchen, um auch diejenigen anzusprechen, die bisher nicht erreicht werden konnten.

Deswegen haben wir den Spot-Wettbewerb 'clip & klar' ins Leben gerufen", erklärt Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Präsentation von Preisträgern und Publikumspreis Anfang September ermittelt eine Jury die drei Preisträger.

Tatort-Regisseurin Angelina Maccarone ("Wem Ehre gebührt", ARD, Februar 2008), Werbefilmer Ralf Schmerberg (triggerhappyproductions), Artur Jung, Chefredakteur des Filmmagazins "cinema" und Vertreterinnen und Vertreter der BZgA entscheiden darüber, welche drei Spotbeiträge besonders überzeugen. Die Preisverleihung findet am 30. September in Berlin im Beisein der Schauspielerin und Ärztin Christiane Paul statt.

Jetzt abstimmen: Wahl des "clip & klar" -Publikumspreises im Web Ab sofort können bis zum 20. September Besucherinnen und Besucher der Website www.clipundklar-bzga.de aus 56 Wettbewerbsbeiträgen ihren Favoriten bestimmen. Der Spot mit den meisten Stimmen wird mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, der ebenfalls am 30. September verliehen wird.

Die Aidspräventionskampagne "Gib Aids keine Chance" Der Kommunikationspreis "clip & klar" ist Teil der Dachkampagne "Gib Aids keine Chance". Diese Kampagne wurde 1987 von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums gestartet und ist seitdem kontinuierlich weiter entwickelt worden. Mit über 90 TV- und Kinospots hat die Kampagne in den letzten 20 Jahren entscheidend dazu beigetragen, dass mit der Aidsaufklärung breite Bevölkerungsschichten erreicht werden konnten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Mein erwachsenes Kind hat Multiple Sklerose“

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Wird einem Menschen die Diagnose Multiple Sklerose (MS) gestellt, so betrifft es in der Regel neben Partnern und Kindern auch die Eltern des...

Luftverschmutzung gefährdet das Herz: Wie schützt man sich?

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Viel zu wenig bekannt ist, dass auch hierzulande die Luftverschmutzung ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellt. Luftverschmutzung...

Vitamin-Mangel, der Kampf gegen die Antriebslosigkeit und Nahrung für die Nerven

, Gesundheit & Medizin, PhytoDoc Ltd.

Regelmäßig während der dunklen Jahreszeit kommt die Sorge vor der sogenannten Winterdepression auf. Häufig verbirgt sich hinter den Beschwerden...

Disclaimer