Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542670

Modern, digital und innovativ: Das Online-Berichtsheft setzt neue Maßstäbe in der Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau

AuGaLa: Online-Berichtsheft für den GaLaBau ab August 2015

(lifePR) (Bad Honnef, ) Willkommen in der Zukunft. Pünktlich zum neuen Ausbildungsjahr führt das Ausbildungswerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (AuGaLa) sein Online-Berichtsheft ein. Bei dem visionären Projekt handelt es sich um ein Online-Portal, mit dem Auszubildende zum Landschaftsgärtner ihr Berichtsheft auch digital verwalten können - getreu dem Motto: vernetzt, komfortabel und sicher. "Während andere Branchen über die Digitalisier-ung der Arbeitswelt reden, haben wir uns im AuGaLa schon frühzeitig mit den Herausforder-ungen der Digitalisierung der Branche beschäftigt. Ein Ergebnis dieses Prozesses ist das Online-Berichtsheft für Auszubildende im Garten- und Landschaftsbau, mit dem wir auch eine Vorreiterrolle einnehmen", erklärt AuGaLa-Vorsitzender August Forster.

Online-Berichtsheft bietet zukunftsorientierte Informationsplattform
Mit der Einführung des digitalen Berichtsheftes reagiert das AuGaLa auf die Bedürfnisse der Jugendlichen, die mit der digitalen Welt aufgewachsen sind. Denn für die "digitale natives" sind Smartphone und Internet heute ständige Begleiter. Mit dem Online-Berichtsheft für Landschafts-gärtner erhalten die "neuen" Medien nun Einzug in die Berufsausbildung im Garten- und Landschaftsbau. So kann das Berichtsheft zukünftig vollständig als online-gestützte Web-Anwendung für Auszubildende und Ausbilder auch auf mobilen Endgeräten genutzt werden. Der Zugriff auf die Lerninhalte erfolgt einfach von überall und unterwegs. Anwendungen wie das Hochladen von Bildern z.B. für die Kategorie "Pflanze der Woche" unterstützen den digitalen Lernerfolg. "Das Online-Berichtsheft bietet den Jugendlichen überdies einen praktischen privaten Mehrwert. Denn viele Auszubildende sitzen auf Rückfahrten von Baustellen im Fahrzeug und spielen mit dem Smartphone. Die Zeit kann jetzt mit dem Berichtsheft auch für die Ausbildungsnachweise genutzt werden. So bleibt den angehenden Landschaftsgärtner mehr Freizeit", erläutert Erich Hiller, AuGaLa Verwaltungsratsmitglied und BGL-Vizepräsident. Neben der spielerisch-technischen Heranführung und Begeisterung der Auszubildenden für das sonst eher "trockene" Thema Berichtsheft stellt die digitale Vernetzung zwischen Auszubildendem und Ausbilder eine weitere wichtige Funktion des Online-Berichtsheftes dar. So können sich Ausbilder und Jugendliche über die Inhalte des Berichtsheftes online austauschen. Überdies legt das digitale Berichtsheft die Grundlage für eine Stärkung der vernetzten Lernortkooperation in der Ausbildung. Zukünftig ist es deshalb auch denkbar, neben den Betrieben auch Berufsschulen oder zuständige Stellen für die Berufsbildung in die Online-Plattform einzubinden und damit dem digitalen Wandel und der veränderten Arbeits- und Lernwirklichkeit im Garten- und Landschaftsbau noch mehr gerecht zu werden.

Immer auf Nummer sicher und dazu auch noch kostenfrei
Natürlich sind bei einer Online-Plattform - wie dem digitalen Berichtsheft - die Aspekte Daten-sicherheit und Datenschutz von zentraler Bedeutung. Um hier ein größtmögliches Maß an Sicherheit zu gewähren, liegen alle Daten sicher in einer Cloud. Regelmäßige Backups sichern die Daten zusätzlich. Überdies sind alle personenbezogenen Informationen durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung durch unbefugte Personen gesichert. So ist der Zugang zum Benutzerkonto nur nach Eingabe eines persönlichen Passwortes möglich. "Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Online-Berichtsheft, das wir übrigens den ca. 6.750 Auszubildenden in den umlage-pflichtigen Ausbildungsbetrieben im Garten- und Landschaftsbau kostenfrei zur Verfügung stellen, eine zeitgemäße, zukunftsorientierte und sichere Informations- und Kommunikations-struktur bieten. Gleichzeitig machen wir unsere Branche weiter zukunftsfit, denn die neue Online-Plattform treibt den digitalen Fortschritt auch in den Unternehmen voran", so Forster.

Der Countdown für das Online-Berichtsheft läuft
Ab Juli werden die Zugangsdaten für das Online-Berichtsheft automatisch zusammen mit dem grünen Berichtsheftordner für die neuen Auszubildenden an die umlagepflichtigen Betriebe verschickt. Gleichzeitig erhalten auch die Auszubildenden im 2. und 3. Ausbildungsjahr automatisch die Zugangsdaten für das neue Online-Berichtsheft. Für die Auszubildenden besteht weiterhin die Möglichkeit, das Berichtsheft auch handschriftlich zu führen. Hierzu enthält der Berichtsheft-Ordner Musterseiten als Kopiervorlage. Auch bei einer Online-Berichtsheftführung sind alle Teile des Berichtshefts auszudrucken, in den Ordner einzuheften und von dem Ausbilder und dem Auszubildenden zu unterschreiben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Weg zum perfekten Weihnachtsbaum

, Natur & Garten, Niedersächsische Landesforsten

Alle Jahre wieder gehört er genauso zu Weihnachten wie Lebkuchen, Weihnachtsgans und Kerzenschein: der Weihnachtsbaum. Um den richtigen Familienweihnachtsba­um...

„Löffelkraut & Co“ brauchen auch künftig Unterstützung

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Das Bayerische Löffelkraut (Cochlearia bavarica) ist eine Rarität, die weltweit nur im Süden Bayern zu finden ist. Dazu beigetragen, dass dies...

Drei hochwertige Gitarren: aus der Asservatenkammer in den Unterricht

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Erst beschlagnahmt und dann gestiftet: Drei hochwertige Gitarren werden künftig an der Hochschule für Musik und Tanz Köln für Unterrichtszwecke...

Disclaimer