Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153027

Kopp bei Jahrestagung der Inter-Amerikanischen Entwicklungsbank

(lifePR) (Berlin, ) Die Parlamentarische Staatsekretärin im Bundesentwicklungsministerium Gudrun Kopp bricht heute zur diesjährigen Jahrestagung der Inter-Amerikanischen Entwicklungsbank (IDB) nach Cancún, Mexiko, auf.

Kopp sagte vor ihrer Abreise: "Deutschland ist sich trotz der schwierigen Haushaltslage seiner Verantwortung in der Inter-Amerikanischen Entwicklungsbank bewusst. Wir werden uns vor Ort dafür einsetzen, dass die Inter-Amerikanische Entwicklungsbank finanziell gestärkt wird, um weiterhin ihrem Mandat zur Reduzierung von Armut und zur Überwindung der derzeitigen Wirtschafts- und Finanzkrise in Lateinamerika und der Karibik gerecht werden zu können. Deutschland hat sich im Rahmen des G20-Prozesses dazu bekannt, die Multilateralen Entwicklungsbanken bei krisenbedingten Kapitalengpässen zu unterstützen. Dieser Ankündigung wollen wir nun Taten folgen lassen."

In Cancún trifft die Parlamentarische Staatsekretärin Gudrun Kopp den Präsidenten der IDB, Luis Alberto Moreno. Auch wird sie eine Reihe bilateraler Gespräche wahrnehmen, u.a. mit Vertreterinnen und Vertretern der mexikanischen, salvadorianischen und chinesischen Delegation. Hierbei stehen die Gespräche mit dem Finanzminister Mexikos, Ernesto Cordero Arroyo, dem Gouverneur der chinesischen Zentralbank, Xiaochuan Zhou, und dem Finanzminister El Salvadors, Carlos Cáceres, im Vordergrund. Außerdem nimmt sie an einer High-Level Paneldiskussion zu Klimafragen teil.

Die diesjährige Jahrestagung wird sich vor allem mit den Folgen der derzeitigen Wirtschafts- und Finanzkrise in Lateinamerika und der Karibik beschäftigen. Die Region wurde stark durch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise getroffen, so dass sie eine der am stärksten von der Krise betroffene Entwicklungsländerregion ist. Die Folgen für die Region sind ein besonders niedriges Wachstum und ein Anstieg der Arbeitslosigkeit sowie der Nahrungsmittelpreise, was die Armutssituation in der Region verschärft hat. Die IDB hat entschieden auf die Finanzkrise reagiert, vor allem über eine deutliche Ausweitung Ihres Zusagevolumens. Ein Ziel der Jahrestagung der IDB ist daher, eine Kapitalerhöhung in Cancún zu beschließen.

Darüber hinaus wird der Wiederaufbau Haitis ein prominentes Thema sein. Die Kooperation zwischen der IDB und Haiti hat eine lange Geschichte. Heute ist die IDB der größte multilaterale Gläubiger Haitis. Die IDB hat sich aufgrund der schwierigen Situation in Haiti dazu entschlossen, Haiti vollständig zu entschulden. Über die Modalitäten wird in Cancún beraten. Die IDB nimmt eine Führungsrolle in der Koordination des Wiederaufbaus ein.

Die IDB wurde 1959 gegründet und hat ihren Sitz in Washington D.C./ USA. Die Bundesrepublik Deutschland ist der IDB 1976 beigetreten, als die Bank für nichtregionale Mitglieder geöffnet wurde. Heute ist die IDB die größte multilaterale Finanzinstitution in Lateinamerika und der Karibik. Die IDB hat zurzeit 47 Mitglieder und weist ein Grundkapital von rund 101 Milliarden US-Dollar auf.

Ziele der IDB sind eine ökologisch nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung, Armutsbekämpfung und soziale Gerechtigkeit. Schwerpunkte der Förderung sind Investitionen in soziale Sektoren und Infrastruktur, Modernisierung des Staates, Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, Förderung der regionalen wirtschaftlichen Integration. Nachhaltigkeit wird als Querschnittsaufgabe verstanden.

Das BMZ hat 2004 ein Partnerschaftsabkommen mit der Bank geschlossen, um gezielt erneuerbare Energien und Energieeffizienz in der Region zu fördern. Ein Ergebnis dieser Partnerschaft ist die gemeinsam geschaffene Initiative SECCI (Sustainable Energy and Climate Change Initiative). Diese wurde als feste Einheit in der IDB etabliert und gilt heute als zentrale Initiative für nachhaltige Energie- und Klimapolitik in Lateinamerika und der Karibik.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer