Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159318

Keine Angst im Krankenhaus

(lifePR) (Berlin, ) Auf dem "Berliner Tag der Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher" aller deutschen Krankenhäuser, zu dem der Patientenbeauftragte der Bundes-regierung, Wolfgang Zöller (MdB), heute eingeladen hat, erklärte er:

"Deutschland hat ein international anerkanntes Gesundheitssystem. Patientinnen und Patienten werden aber zu wenig auf Augenhöhe behandelt. Hier sehe ich Handlungsbedarf: Das derzeit erarbeitete Patientenrechtegesetz wird für Klar-heit darüber sorgen, welche Rechte und Pflichten Ärzte und Patienten treffen. Darüber hinaus müssen die Interessen der Beteiligten zu einem gerechten Aus-gleich geführt werden. Ich führe derzeit mit allen Gruppierungen Gespräche, um umfassend die Regelungsmöglichkeiten zu prüfen. Ende des Jahres werden die Ergebnisse dieser Prüfung dann zu einem Diskussionspapier zusammengefasst. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit Beginn des nächsten Jahres das parlamenta-rische Verfahren beginnen werden."

Herr Dr. Torsten Hoppe-Tichy, Leiter der Arbeitsgruppe Arzneimitteltherapiesi-cherheit im Aktionsbündnis Patientensicherheit, fordert eine Minimierung der Risiken in der Arzneimitteltherapie:

-"Die Arzneimitteltherapie im Krankenhaus muss durch einen Medikamen-tenkoordinator unterstützt und überwacht werden, ein Arzneimittel-Abgleich am Übergang vom Krankenhaus zum niedergelassenen Arzt sollte zwingend vorgeschrieben werden.

- Der klinische Pharmazeut ist der Arzneimittelfachmann."

Dr. Swen Geerken, Leitender Oberarzt der Abteilung für Kinder- und Jugend-medizin/Neonatologie im Klinikum Uelzen erläuterte das Projekt "Keine Angst im Krankenhaus". Ziel des mit dem AOK Qualitätspreis 2009 ausgezeichneten Projektes ist die kindgerechte Information und Beseitigung von Ängsten von Kindern gegenüber dem Krankenhaus. Mit Projekten wie diesem kommen wir dem Ziel näher, den Kindern durch positive Erfahrungen neue Eindrücke zu vermitteln, um das Krankenhaus als angstfreien Raum erleben zu können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zahnzwischenraumreinigung hoch drei:

, Gesundheit & Medizin, Tandex

Die einen nennen sich das Original, bei den anderen verliebt sich das Zahnfleisch, die nächsten bezeichnen sich als Vorreiter. TANDEX erhält...

Zahnzwischenraumkaries? Nicht mit uns!

, Gesundheit & Medizin, Tandex

Gute Mundhygiene und zahnärztliche Prophylaxe haben Karius und Baktus weitgehend vom Platz verwiesen. Dies bestätigte jüngst die fünfte Deutsche...

Südwest-Ärztekammern sind sich einig: "Wir müssen mehr Anstrengungen für den Ärztenachwuchs unternehmen!"

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

Bei der Gestaltung des Medizinstudiums besteht Handlungsbedarf. Darin sind sich die drei Landesärztekammern im Saarland, in Hessen und in Rheinland-Pfalz...

Disclaimer