Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60193

Erste Jugendunterkunft in Bayern macht Qualität sichtbar

Internationales Bildungs- und Begegnungszentrum des Jugendförderungswerk Waldkraiburg wird ausgezeichnet

(lifePR) (Waldkraiburg/Berlin, ) Erste Jugendunterkunft in Bayern macht Qualität deutlich sichtbar. "Haus Sudetenland" in Waldkraiburg wird am Dienstag, 12. August 2008, 11 Uhr, mit dem Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen (QMJ) ausgezeichnet wird. Die vom Jugendförderungswerk e.V. betriebene Internationale Bildungs- und Begegnungsstätte bietet überwiegend jungen Leuten die Möglichkeit, bei Klassenfahrten in dem Schul-landheim und Ferienfreizeiten ihre schönste Zeit des Jahres dort zu verbringen. Der Hausleiter Leonhard Schleich nimmt bei der feierlichen Übergabe im Beisein von Landrat Georg Huber und Bürgermeister Siegfried Klika sowie zahlreichen Abgeordneten aus Bund, Land und Bezirk die Auszeichnung entgegen. Sie besteht aus einem Schild mit den drei Sternen für den Eingangsbereich und einer Urkunde mit dem Qualitätszertifikat.

"An dem zweistufigen QMJ Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen nehmen rund 300 Häuser aus 14 der 16 deutschen Bundesländer teil", so Projektleiterin Ritva Kathrin Gleu vom BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. (Berlin). "In Bayern werden in den nächsten Monaten weitere Unterkünfte ausgezeichnet. Dazu gehört z.B. das Jugendhaus Burg Feuerstein aus Ebermannstadt und die Jugendbildungsstätte Unterfranken in Würzburg." Bevor sie mit Urkunden und Schildern ausgezeichnet werden, müssen sie strenge Qualitätskriterien erfüllen, an einer QMJ-Schulung teilnehmen und werden von einem QMJ-Auditor vor Ort besucht. Das Qualitätszeichen bescheinigt, dass für Kinder und Jugendliche geeignete Angebote vorliegen und die Unterkunft sicher ist: neben Brandschutz und Hygiene wird den Betreibern die Rechtmäßigkeit der Arbeit bestätigt sowie mit den drei Sternen die Komfortstufe.

Das BundesForum hat das QMJ-Verfahren im Mai 2007 von der Arbeitsgemeinschaft Junges Land für Junge Leute (Rostock) übernommen. Sie hat es gemeinsam mit dem Landestourismusverband Mecklenburg-Vorpommern (Rostock) und dem Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern (Schwerin) sowie weiteren Partnern entwickelt. Sie werden beraten von einer interministeriellen Arbeitsgruppe aus dem Wirtschafts-, Jugend- und Bildungsministerium des Landes. Der Übernahme durch das BundesForum ist ein zweijähriger Anpassungsprozeß an die bundesweiten Gegebenheiten vorangegangen. Das Verfahren wird u.a. vom Bundeswirtschaftsministerium und der Stiftung Jugendmarke unterstützt.

Waldkraiburg, eine junge Stadt im Grünen mit 25.000 Einwohnern, liegt im bayerischen Alpenvorland, etwa zehn Kilometer südwestlich der Kreisstadt Mühldorf; ca. 65 km östlich von München; im Zentrum zwischen Landshut - Rosenheim (B 15); München - Burghausen/Passau (B 12); Salzburg - Regensburg.

Weitere Informationen unter http://www.bundesforum.de/qmj und http://www.haus-sudetenland.eu.

Haus Sudetenland

Haus Sudetenland ist ein Schullandheim, eine Jugendbildungsstätte, eine Jugendbegegnungsstätte, eine Freizeiteinrichtung, anerkannte Ausbildungsstelle für Hauswirtschaft und Zivildienst. Der Leitspruch lautet: "Bewusst unterwegs in die Zukunft." Es eignet sich für Schullandheim-Aufenthalte, Musikfreizeit für Orchester und Musikkapellen, Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern, Seminare und Tagungen, Studienseminare - Workshops, Internationale Jugendbegegnungen, Besinnungstage, Kinder- und Jugendfreizeiten, Familienfreizeiten, Sportcamps und Trainingslager, u.v.m. Die Einrichtung gliedert sich in drei Objekte, die unabhängig voneinander belegt werden können: Seminarhaus, Haupthaus, Haus Hotzenplotz. Haus Sudetenland befindet sich in Waldkraiburg, einer jungen Stadt im Grünen mit 25.000 Einwohnern; ca. 65 km östlich von München; im Zentrum Zwischen Chiemsee - Landshut; München - Burghausen/Passau; Salzburg - Regensburg. Weitere Informationen im Internet unter http://www.haus-sudetenland.eu.

BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. - Bundesgeschäftsstelle

Das BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. (Berlin) wurde vor mehr als zehn Jahren zur Qualitätssicherung von Kinder- und Jugendreisen in Mannheim gegründet. Seine über 80 Mitglieder und Partner müssen sich an die Leitsätze des Dachverbandes halten, deren erste Version bereits vor der Vereinsgründung beschlossen wurde. Inzwischen liegt die aktualisierte dritte Fassung vor. Später wurden dann die Qualitätskriterien verabschiedet, die im Kern einen Fraugenkatalog darstellen, anhand dessen Eltern, Teilnehmende und Veranstaltende feststellen können, ob der Grad der Übereinstimmung so hoch ist, dass Eltern und Teilnehmende nach der Rückkehr zufrieden sind. Im Mai 2007 startete nach einer fast zehnjährigen Vorbereitung das QMJ Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen für Kinder- und Jugendunterkünfte in ganz Deutschland. Zuvor war es vier Jahre in Mecklenburg-Vorpommern getestet worden. Mit dem im Mai 2008 erstmals an fünf Organisationen vergebenen Qualitätssiegel für pädagogische Begleitung gibt es jetzt vier Bausteine des BundesForum zur Qualitätssicherung von Kinder- und Jugendreisen. Weitere Informationen im Internet unter www.bundesforum.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer