Dienstag, 17. Januar 2017


Verkehr wird gezählt

(lifePR) (Bergisch Gladbach, ) Um die Verkehrsentwicklung auf Bundesfernstraßen beurteilen zu können, wird im Jahre 2010 wieder die turnusmäßige Zählung des Straßenverkehrs durchgeführt. Die Zählung findet alle fünf Jahre statt. Dabei werden die Fahrzeuge durch autorisierte Zählerinnen und Zähler erfasst. Gezählt wird an ausgewählten Tagen von April bis September: Erster Zähltag ist der 13. April 2010, letzter Zähltag der 30. September 2010. Die Ergebnisse fließen bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zusammen, die die Ergebnisse für jeden Abschnitt des Bundesfernstraßennetzes veröffentlicht.

An etwa 40.000 Standorten wird im gesamten Bundesgebiet nach den Richtlinien des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gezählt. Rund ein Drittel aller Zählstandorte befindet sich im Bundesfernstraßennetz (Autobahnen und Bundesstraßen). In den meisten Bundesländern wird auch auf den Landes- und Kreisstraßen erfasst.

Die Zähler sind an jeder Zählstelle am Fahrbahnrand oder auf Brücken an sechs bis acht ausgewählten Tagen jeweils drei Stunden am Nachmittag aktiv. Auf stark befahrenen Strecken zusätzlich an zwei Tagen morgens zwischen 7 und 9 Uhr.

Die bundesweite Straßenverkehrszählung liefert nicht nur Daten für die gesamte Verkehrsplanung, sondern wird unter anderem auch von Forschungsinstitutionen, Verbänden oder Bürgerinitiativen genutzt. So lassen sich aus den Daten Lärm- oder Emissionsberechnungen erstellen, Raum- und Siedlungsstrukturen ableiten oder Mobilitätsstudien durchführen.

Darüber hinaus werden aus den Einzelergebnissen die gesamten Jahresfahrleistungen auf den Straßen in der Bundesrepublik Deutschland getrennt nach Fahrzeugarten und Straßenklassen ermittelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

T-L-I 2017 - Messe Kalkar transportiert Know-How

, Mobile & Verkehr, Wunderland Kalkar

Mit der Trans-Log-Intermodal (T-L-I 2017) veranstaltet das Messe- und Kongresszentrum Kalkar eine grenzüberschreitende Messe für die Dienstleistungen...

Rettungsgasse klar geregelt

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Bei einem Stau auf der Autobahn oder einer mehrspurigen Schnellstraße, ist meist irgendetwas passiert. Dann müssen Polizei und Rettungsdienste...

Kooperation mit CNIS

, Mobile & Verkehr, Bundesanstalt für Straßenwesen

Am 18. Dezember 2016 unterzeichnete Andre Seeck, Leiter der Abteilung Fahrzeugtechnik der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), eine Kooperationsvereinba­rung...

Disclaimer