Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64969

Anna Netrebko bringt in Wien gesunden Jungen zur Welt

Der Vater, der uruguayische Bassbariton Erwin Schrott, war bei der Geburt dabei

(lifePR) (Grünwald, ) Heute Mittag hat die russische Sopranistin Anna Netrebko in einem Wiener Krankenhaus einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Mutter und Sohn sind laut Auskunft der Ärzte wohlauf. Dies bestätigte Jeffrey Vanderveen, der Manager von Anna Netrebko, heute in London. "Der Junge wiegt 3550g. Beide Eltern sind überglücklich, ihren Sohn endlich in den Armen halten zu können und freuen sich, ihn in den nächsten Tagen Familien und Freunden vorzustellen."

Anna Netrebko und Erwin Schrott bedanken sich bei den Fans und bei den Medien für die große und herzliche Anteilnahme, die ihnen in der Zeit vor der Geburt zuteil geworden ist. Im Sinne ihres neugeborenen Sohnes sind sie aber überein gekommen, keine weiteren Details zur Geburt an die Öffentlichkeit zu geben. Sie bitten daher höflich um Respekt vor dieser Entscheidung, und von Anfragen diesbezüglich abzusehen.

Anna Netrebkos erste Auftritte nach der Babypause werden im Januar 2009 stattfinden, wenn sie Donizettis "Lucia di Lammermoor" in St. Petersburg sowie an der New Yorker Metropolitan Opera interpretieren wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer