Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548169

British Airways präsentiert neue First in der Boeing 787-9

(lifePR) (Frankfurt, ) .
- Luxuriöse erste Klasse mit nur acht Sitzen bietet mehr Privatsphäre
- Erster Einsatz auf der Strecke London-Delhi ab Ende Oktober

Die Premium-Airline British Airways erwartet die Auslieferung ihrer ersten Boeing 787-9, auch Dreamliner genannt, mit Vier-Klassen-Konfiguration im September 2015. Die Airline setzt ihr neues, luxuriöses Großraumflugzeug erstmals am 25. Oktober 2015 auf der Strecke von London Heathrow nach Delhi ein.

Das Flugzeug vom Typ 787-9 ist im Vergleich zu ihrem Vorgängermodell, der 787-8, von der British Airways acht Maschinen hat, gut sechs Meter länger. Deshalb können Reisende auf Langstreckenflügen in vier komfortablen Kabinen entspannen: in World Traveller, der Economy-Klasse von British Airways auf Langstrecken, in World Traveller Plus, der Premium-Economy-Klasse, in Club World, der Business-Klasse auf Langstrecken, und in der neuen First. Damit hält die erste Klasse Einzug in British Airways' 787-Flotte.

"Unsere neue First wurde speziell für die Boeing 787-9 entwickelt und anhand von Kunden-Feedback sorgfältig auf die Bedürfnisse der Passagiere in dieser Reiseklasse abgestimmt. Sie bietet ein Höchstmaß an Komfort und Privatsphäre auf dem Flug", sagt Katja Selle, Regional Commercial Manager, Central and East Europe, British Airways.

Reisende in der First haben nun vier Stauräume: Der neue Polsterschemel neben der verstellbaren Fußbank bietet Stauraum für Schuhe, Handtaschen und persönliche Gegenstände, während die Garderobe für Jacken und Mäntel so ausgerichtet ist, dass sich der Passagier nicht mehr von seinem Sitz erheben muss. Ein neues Schließfach auf Augenhöhe ist perfekt für persönliche Gegenstände wie Tabletten, Brille, Pass und Kulturbeutel konzipiert. Für die Körperpflege wurde ein handlicher Spiegel an der Innenseite der Schranktür angebracht. Kunden, die technische Geräte aufladen möchten, können dies jetzt in einer diskreten Ablage neben ihrer Armlehne tun.

Wer in der neuen First die intuitiven, einfach zu bedienenden Touchfunktionen nutzt, dem offenbart sich die Liebe zum Detail, die im Design der Suiten steckt. Die Konsole für die Bordunterhaltung wurde um einen neuen, in den Sitz integrierten Handapparat ergänzt, der einem Smartphone ähnelt. Der Handapparat kann während des Fluges in ein Dock gesetzt werden, sodass der Reisende zwei Vorgänge gleichzeitig verfolgen kann. Während er auf dem Handapparat beispielsweise die Flugroute verfolgt, kann er auf dem 58,42 cm (23 Inch) großen, fest montierten Bildschirm einen Film ansehen. Mit dieser Ausstattung können Reisende vom Abflug- bis zum Ankunft-Gate das Unterhaltungsprogramm an Bord genießen, denn sie brauchen ihren Fernseher bei Start und Landung nicht mehr zu verstauen. Der intelligente Jog-Dial, mit dem bisher nur die Rückenlehne zu verstellen war, beinhaltet nun fünf weitere Funktionen, wie das Aufblasen der Kopfstütze und des Lendenkissens sowie den zentralen Lichtschalter für das Umgebungslicht und Leselampe.

Die Flugzeuge vom Typ 787 sind die technisch fortschrittlichsten Maschinen in der British Airways-Flotte. Der Luftdruck in der Kabine entspricht einer Höhe von 6.000 Fuß oder rund 1.830 Metern. Das sind 2.000 Fuß oder rund 610 Meter niedriger als in anderen Flugzeugen. Die weniger trockene, etwas feuchtere Kabinenluft bewirkt, dass sich die Fluggäste nach einem langen Flug frischer und ausgeruhter fühlen. Turbulenzen werden besser ausgeglichen. Der Fluggast kann das Licht in jeder Suite nach Tageszeiten einstellen. Die Fenster sind zudem erheblich größer, sodass Fluggäste den Horizont von jedem Platz aus sehen können.

Mit insgesamt 42 für British Airways bestimmten Flugzeugen vom Typ 787 wird der Dreamliner ein Eckpfeiler der British Airways-Flotte.

British Airways

British Airways ist mit derzeit 282 Flugzeugen die größte Fluggesellschaft Großbritanniens und eine der bedeutendsten Airlines im Markt. Gemeinsam mit ihren Partnern bildet sie eines der größten internationalen Streckennetze im Linienflugverkehr mit mehr als 600 Destinationen. Mit der oneworld Allianz fliegt sie weltweit über 720 Destinationen an. 2012 wurde dieses Angebot von rund 37 Millionen Passagieren genutzt. Skytrax hat das British Airways Terminal 5 in London Heathrow im Mai 2012 in der Kategorie "Weltbestes Airport-Terminal" ausgezeichnet.

Die börsennotierte IAG (International Airlines Group) ist die Holding-Gesellschaft von British Airways und Iberia.

In Deutschland fliegt British Airways sieben Flughäfen an: Berlin-Tegel, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart. Die Fluggesellschaft bietet zurzeit wöchentlich 280 Abflüge von Deutschland aus nach London und die gleiche Zahl an Rückflügen von London aus nach Deutschland.

British Airways investiert in den nächsten fünf Jahren mehr als fünf Milliarden Britische Pfund in neues Fluggerät, noch modernere Kabinen, elegante Lounges und neue Technologien, um den Komfort am Boden und in der Luft weiter zu erhöhen.

Weitere Informationen sind unter www.ba.com abrufbar.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Winter auf dem Zürichsee

, Reisen & Urlaub, Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft

Der Winter hält Einzug, Weihnachten steht vor der Tür. Auch in der kalten Jahreszeit bietet die Zürichsee Schifffahrt (ZSG) ein breites Angebot...

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Disclaimer