Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155554

Internationaler weiterbildender Forensik-Studiengang als Pilotkurs an der BTU Cottbus

(lifePR) (Cottbus, ) Am 8. Februar 2010 startet ein neuer Zertifikatsstudiengang "Forensic" an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus. Ziel dieses zweisemestrig angelegten Studienganges ist die Vermittlung grundlegender Kenntnisse im Bereich kriminaltechnischer Untersuchungen. Zum einen sollen die Teilnehmer dazu befähigt werden, Ergebnisse moderner Untersuchungsmethoden in ihrem forensischen Zusammenhang zu lesen und zu interpretieren. Zum anderen sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, eine Entscheidung darüber zu treffen, welcher Sachbeweis und welche Untersuchungsmethode für welche Fragestellung hilfreich sein kann. Ein weiterer wichtiger Kursbestandteil ist die Vermittlung der notwendigen rechtlichen Grundlagen des Straf- und Strafverfahrensrechts.

Der Kurs richtet sich insbesondere an Praktiker mit einem ersten Studienabschluss. Das neue Studiengangsangebot richtet sich somit vor allem an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Polizei und Zoll, aber auch an Beschäftigte von strafrechtlich spezialisierten Rechtsanwaltskanzleien, von Versicherungen und Banken sowie an Sachverständige und Gutachter, die sich im Bereich der Kriminaltechnik weiterbilden wollen.

Der Kurs findet als Blockveranstaltung in zwei Teilen á 4 und 6 Wochen an der BTU Cottbus statt und wird mit einer Abschlussarbeit beendet. Der erste Kursteil, in dem neben einer Einführung die für kriminaltechnische Untersuchungen erforderlichen Grundkenntnisse vermittelt werden, findet vom Montag, den 8. Februar 2010 bis Samstag, 6. März 2010 statt. Der zweite Teil (Montag, 12. April 2010 bis Freitag, 22. Mai. 2010) dient der Vertiefung der Kenntnisse des ersten Blocks und zur Vermittlung von neuesten wissenschaftlichen kriminaltechnischen Methoden und Erkenntnissen sowie der Vorbereitung der Abschlussarbeit.

Der Forensik-Studiengang an der BTU Cottbus ist ein in Deutschland einmaliges Angebot, das mit Unterstützung der italienischen Universitäten Parma und Messina und der Technischen Universität Budapest im Rahmen eines von der EUgeförderten Programms entwickelt wurde. Kurssprache ist deutsch für den ersten und englisch für den zweiten Teil. Erfolgreiche Absolventen erhalten ein Universitätszertifikat der BTU Cottbus.

Die Kursgebühr beträgt 2.500,00 €. Informationen über den Studiengang, Unterkunftsmöglichkeiten und Anreise sind über die Zentralstelle für Weiterbildung der BTU Cottbus sowie über die Internetseite des Studiengangs www.eurofos.it erhältlich.

Bewerbungen sind zu richten an die BTU Cottbus, Zentralstelle für Weiterbildung, Konrad-Wachsmann-Allee 1, 03046 Cottbus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer