Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60038

Ein junges Talent der Musik

Silvia Patru nimmt seit einem Jahr Einzelunterricht an der FH Lausitz Dritte beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

(lifePR) (Senftenberg, ) Silvia Patru ist ein ganz normales Mädchen. Die 15-Jährige geht zur Schule, trifft sich gern mit Freunden und hört gern Musik von Elton John, aber auch viel klassische Musik. Und hat sie ein außergewöhnliches Talent: Silvia Patru ist eine ausgezeichnete Pianistin.

Die Senftenbergerin lernt seit ihrem achten Lebensjahr an der Musikschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und bekommt jetzt seit etwa einem Jahr Einzelunterricht am Fachbereich Musikpädagogik der FH Lausitz. Möglich wurde der einmal wöchentliche Termin bei Veronika Glemser durch ein Stipendium der Sparkasse Oberspreewald- Lausitz und der Fachhochschule Lausitz.

Warum sie nun ausgerechnet Klavier spielen lernte, weiß Silvia Patru auch nicht so genau. "Meine Eltern haben es vorgeschlagen und ich fand es gut", sagt die ruhige junge Frau. Und inzwischen ist es so, dass sie das Instrument nicht mehr missen möchte. Ehrgeizig und hochtalentiert ist sie obendrein: "Ich übe schon jeden Tag drei Stunden", sagt Silvia Patru gelassen, so als wäre es das Normalste der Welt, wenn eine 15-Jährige jeden Tag übt und einmal in der Woche nach Cottbus an die Hochschule fährt, um Einzelunterricht zu nehmen.

Das tägliche Üben, der Einzelunterricht durch die hervorragende Pianistin und die Leidenschaft für Musik zahlen sich aus. So erspielte Silvia Patru den ersten Preis auf der Landesebene beim Wettbewerb "Jugend musiziert" und den dritten Preis im diesjährigen 45. Bundeswettbewerb "Jungend musiziert" in Saarbrücken.

Dabei gibt es 1000 Wertungsspiele in fünf Altersgruppen, bewertet werden die musikalische und die spieltechnische Darstellung der vorgetragenen Werke. Obwohl sie oft vor Publikum spiele, sei sie doch bei solchen Wettbewerben ein wenig aufgeregt, gibt Silvia Patru zu.

Eines ihrer persönlichen Rezepte, der Aufregung Herr zu werden, sei es, vor ihrem eigenen Spiel nie dem eines anderen Bewerbers zuzuhören.

Konzerterfahrung hat die 15-jährige schon reichlich, unter anderem spielte sie schon in der Philharmonie in Berlin. Gerade übt Silvia an einer Beethoven-Sonate, die im Herbst zur Aufführung kommen wird.

Besonders mag sie die Stücke von Scarlatti, sagt sie. Die junge Frau pflegt ein enges Vertrauensverhältnis zu Veronika Glemser. "Wenn es mir mal nicht so gut geht, hört Frau Glemser das an meinem Spiel", erzählt die Musikerin. Zu Hause bei ihrer Mutter, Delia Patru, nimmt sie die Musiktheorie durch, und sie wird künftig, um ihre musikalische Ausbildung weiter zu vertiefen, Gesangsunterricht am Fachbereich Musikpädagogik der FH Lausitz.

Denn Silvia, die aus einer sehr musikalischen Familie stammt, hat große Pläne: "Ich möchte gern bei einem italienischen Meister studieren", sagt sie leise. Dabei wird sie ihrem großen Vorbild Sviatoslaw Richter aus Russland nacheifern. "Er schafft es, dem Instrument so viel Gefühl und so unterschiedliche Klänge zu entlocken, das bewundere ich", so Silvia. Doch vorher wird Silvia weiter täglich üben und bis zur 13. Klasse den Einzelunterricht an der FH Lausitz wahrnehmen. Konzerte stehen in diesem Jahr auch noch an, Silvia wird beispielsweise im Berliner Hotel Adlon ein Klavierkonzert geben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer