Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152780

German Open 2010

Boll ist in Berlin kein Favorit

(lifePR) (Düsseldorf, ) In Berlin haben die German Open begonnen. Das mit 171.000 US-Dollar dotierte Turnier startete am Vormittag mit der Qualifikation der Herren. Die Düsseldorfer Tischtennis-Profis Timo Boll und Christian Süß, die auf einen Start im Doppel verzichten, bestreiten morgen ihren ersten Einzel-Wettkampf. In beiden Konkurrenzen tritt der Japaner Seiya Kishikawa an, der ebenfalls am Freitag erstmals zum Schläger greift.

Die hochkarätig besetzte Veranstaltung in der Max-Schmeling-Halle ist der letzte Test vor der Mannschafts-Weltmeisterschaft im Mai in Moskau. Darum haben auch die chinesischen Top-Spieler wie Weltmeister Wang Hao und der Weltranglisten-Erste Ma Long die Reise in die Hauptstadt angetreten. Auch für die Düsseldorfer Profis bietet sich hier eine der wenigen Chancen auf einen direkten Vergleich mit den Spielern aus dem Reich der Mitte.

Timo Boll, der gestern mit einer starken Erkältung nach Berlin gereist ist, könnte - Siege in den ersten Runden vorausgesetzt - bereits im Viertelfinale auf Chen Qi und damit auf den ersten Chinsen treffen. Der an Position drei gesetzte Publikumsliebling geht zwar als Titelverteidiger ins Rennen, weist die Favoritenrolle in diesem Jahr aber zurück. "Wir Deutschen wollen natürlich unser Heimspiel nutzen, um gute Ergebnisse zu liefern und auch möglichst weit zu kommen. Aber die Favoriten sind in diesem Jahr die Chinesen. Sie haben auch bei den letzten Turnieren sehr gut gespielt. Das wird hier kaum anders sein."

Borussias frischgebackener Deutscher Meister Christian Süß sieht in Runde zwei einem Vergleich mit dem in der Weltrangliste auf Position 21, und damit zehn Plätze besser notierten Hongkong-Chinesen Li Ching entgegen, bevor im Achtelfinale mit Chinas Jungstar Zhang Jike ein Spieler wartet, der sich bei den German Open mit einer herausragenden Leistung für das fünfköpfige WM-Team der Chinesen empfehlen will.

Der dritte Borusse, Seiya Kishikawa, könnte in der dritten Runde auf Timo Boll treffen. Diese Achtelfinalbegegnung würde am Samstagnachmittag stattfinden.

Den Zeitplan, die Auslosung am späten Abend, einen Live-Ticker und weitere Informationen zu den German Open finden Sie im Internet unter www.ITTF.com. Außerdem stehe ich Ihnen vor Ort unter 0170-456 5149 für Rückfragen zu Verfügung. Zusammenfassungen erhalten Sie von uns ab morgen Abend jeweils nach dem letzten Spiel mit Düsseldorfer Beteiligung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

Disclaimer