Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139079

Börse Stuttgart verbessert Anlegerinformation für Zertifikate

Übersichtliches, stets aktualisiertes Zertifikate Factsheet mit wichtigsten Informationen zu nahezu jedem Anlagezertifikat sowie Aktienanleihen im Internet abrufbar/ Einheitlichkeit in der Produktdarstellung aller Emittenten

(lifePR) (Stuttgart, ) Die Börse Stuttgart hat am Mittwoch, 30. Dezember 2009, eine neue Produktübersicht für Discount-, Bonus-, und Indexzertifikate sowie für Aktienanleihen vorgestellt. Nach Aufruf eines solchen Wertpapiers unter www.boerse-stuttgart.de steht den Anlegern ab sofort die Registerkarte "Zertifikate Factsheet" zur Verfügung. Das dort veröffentlichte und herunterladbare Zertifikate Factsheet orientiert sich an den Vorgaben der Börsensachverständigen-Kommission und enthält den Ausweis aller Emissionsdaten, eine grafische Darstellung des Auszahlungsszenarios, der Entwicklung des Basiswerts und des Zertifikats ebenso wie Kennzahlenberechnungen und Hinweise zu Chancen und Risiken des Papiers. Das Europäische Institut für verständliche Information "exameo" hat die Börse Stuttgart bei der Entwicklung des Factsheets begleitet und es hinsichtlich seiner inhaltlichen Verständlichkeit geprüft.

"Die neu entwickelte Produktübersicht für Anlagezertifikate und Aktienanleihen ist eine weitere Maßnahme der Börse Stuttgart zur Steigerung der Produkttransparenz und Risikoaufklärung im Sinne der Anleger. Mit der vom jeweiligen Emittenten unabhängigen und einheitlichen Darstellung erleichtert es die Börse den Anlegern erheblich, die Ausstattungsmerkmale verschiedener Produkte miteinander zu vergleichen", sagte Christoph Lammersdorf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Boerse Stuttgart Holding GmbH.

Nicht nur privaten Anlegern, sondern auch Vermögensverwaltern und Bankberatern gibt die Börse mit dem Zertifikate Factsheet die Möglichkeit, ihre Kunden einfach und transparent über Funktionsweise, Chancen und Risiken sowie Produktmerkmale eines bestimmten Zertifikats aufzuklären. Künftig soll in das Zertifikate-Factsheet der Börse Stuttgart auch das S&P-Rating sowie die Credit-Spreads der Emittenten mit aufgenommen werden.

Darüber hinaus wird es für viele der mit einem Factsheet hinterlegten Produkte ein Ausführungsversprechen geben. Dieses beinhaltet, dass der Privatanleger ausgeführt werden muss, wenn die Order mindestens drei Sekunden zum marktgerechten Emittentenquote ausführbar war. Dieses Versprechen gilt bis zu einer Ordergröße von 50.000 Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

uniVersa setzt bei neuer Fondspolice auf Flexibilität

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Zum 1. Januar haben sich die Rahmenbedingungen bei der Rürup-Rente verbessert: Steuerlich abzugsfähig als Sonderausgaben sind jetzt 84 Prozent...

Studie: Vergleichsportale Kfz-Versicherungen 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Wer mit einem Wechsel der Kfz-Versicherung liebäugelt oder sein neuerworbenes Auto versichern lassen möchte, verschafft sich oft über Vergleichsportale...

Salus BKK erweitert Leistungsangebot

, Finanzen & Versicherungen, Salus BKK

Die mit über 170.000 Versicherten zu den 20 größten Betriebskrankenkasse­n in Deutschland zählende Salus BKK baut ihre satzungsbasierten Leistungen...

Disclaimer