Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68324

Börse Stuttgart mit starkem Handelsumsatz im September

Handelsaktivitäten bei Aktien, Fonds und verbrieften Derivaten legen um mehr als die Hälfte zu/ Anleger handeln mehr als im Vorjahresmonat

(lifePR) (Stuttgart, ) Die Börse Stuttgart, Deutschlands führende Privatanlegerbörse, hat im September rund 14,5 Milliarden Euro im Handel umgesetzt. Dies entspricht einem Zuwachs von über 60 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Nahezu alle Anlageklassen konnten gegenüber August 2008 um deutlich mehr als die Hälfte zulegen. Auch im Vergleich zum Rekord-Vorjahresmonat stieg das Handelsvolumen um 3 Prozent. Ein besonders starkes Wachstum verzeichnete der Fondshandel (301,7 Millionen Euro) mit einer Steigerung um über 75 Prozent gegenüber August 2008 (172,0 Millionen Euro). Im Vergleich zum September 2007 (224,2 Millionen Euro) ist das eine Steigerung von über 35 Prozent.

"Wir haben unser Fondsangebot in den letzten Monaten deutlich ausgebaut, um dem gestiegenen Interesse der Privatanleger am börslichen Handel von Fonds und ETFs zu entsprechen. Mit dem Handelssegment IF-X und der Handelsinitiative ETF Best bieten wir in Deutschland den attraktivsten Fondshandel an. So beträgt zum Beispiel nur in Stuttgart das Cap des variablen Transaktionsentgeltes 12 Euro", sagte Oliver Hans, Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Diese großen Vorteile schlagen sich nun auch im Handelsumsatz nieder, so Hans.

Am umsatzstärksten an der Börse Stuttgart war auch im September der Handel mit verbrieften Derivaten, wie Zertifikaten, Optionsscheinen und Knock-out Produkten. Am Handelssegment Euwax setzte die Börse über 9,9 Milliarden Euro um. Mit diesem Ergebnis lag sie um rund 82 Prozent über dem Ergebnis des Vormonats (5,5 Milliarden Euro). Das Handelsvolumen mit Anlageprodukten hat sich mit 5,6 Milliarden Euro im Vergleich zum Vormonat mehr als verdoppelt (plus 125 Prozent). Es übertrifft sogar um über 45 Prozent den September 2007 (3,9 Milliarden Euro). Die Hebelprodukte registrierten rund 45 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vormonat (2,9 Milliarden Euro).

Deutlich nahmen auch die Aktivitäten der Anleger im Handel mit inländischen Aktien (614,7 Millionen Euro) und Auslandsaktien (236,9 Millionen) zu. Der Handel mit In- und Auslandsaktien verzeichnete im September insgesamt ein Plus von über 74 Prozent auf insgesamt 850 Millionen Euro.

Mit knapp 3,3 Milliarden Euro Handelsumsatz war die Börse auch im Anleihenhandel erfolgreich. Im Jahresvergleich kletterten hier die Wertpapierumsätze sogar um annähernd 35 Prozent auf insgesamt 27,5 Milliarden Euro. Auch der Handel mit Genussscheinen verdoppelte sich mit 17,2 Millionen Euro zum Vormonat und legte um über 51 Prozent zum Vorjahresmonat zu.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer