Sonntag, 05. Juli 2015


  • Pressemitteilung BoxID 315233

Multivitamine verbessern die Laune

Eine neue Studie enthüllte das Multivitamin Ergänzungsmittel die Laune von männlichen Senioren heben kann

(lifePR) (Berlin, ) Gebrauch von Multivitamin

An einer Studie die im Human Psychopharmacology veröffentlicht wurde nahmen 50 gesunde Männer zwischen 50-69 Jahren teil. Die Männer nahmen 8 Wochen lang entweder Multivitamin Tabletten oder Placebo Präparate ein. Das Multivitamin Ergänzungsmittel beinhaltete ein weites Spectrum an Nährstoffen wie z.B Vitamin B, Mineralien, Bioflavonoidmischung, Vitamin E, Co-Enzym Q10, Choline, Inositol, Aminosäuren, Lysin, Tyrosin sowie 21 Früchtesorten , Gemüse und Kräuterextrakte.

Vitamin Einnehmer fühlen sich besser

Die Männer beantworteten zahlreiche Fragen am Anfang und Ende der Studie um Symptome wie Ängste, Depressionen und Stress zu analysieren. Die Ergebnisse zeigten, dass die Symptome aufgrund der Multivitamineinnahme verbessert wurden. Die Männer der Multivitamin Gruppe berichteten auch im Vergleich zu der Placebo Gruppe von einer erhöhten Scharfsinnigkeit. Die Fähigkeit normales täglichen Aktivitäten nachzugehen verbesserte sich nur bei den Multivitamin Einnehmern.

"Männer die Multivitamine einnahmen berichteten weniger Stimmungsschwankungen und weniger Probleme im täglichen Leben," sagte Studien Co-Author Dr. Andrew Pipinwind, Swinburn University in Melbourne, Australien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tattoos: Wenn der Sommer unter die Haut geht

, Gesundheit & Medizin, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Der Sommer macht es sichtbar: Für viele Menschen ist Tätowieren zum festen Bestandteil der Körperkultur geworden - ein Trend, der im wahrsten...

Infoblatt des Gesundheitsamtes zu Blaualgen

, Gesundheit & Medizin, Region Hannover

Aufgrund des anhaltenden warmen Wetters informiert das Gesundheitsamt der Region Hannover über möglicherweise auftretende Blaualgen. Die ersten...

Eine Million Euro für Innovationsforschung im Gesundheitswesen

, Gesundheit & Medizin, Hochschule Osnabrück

Hochschule Osnabrück freut sich über Mittel aus dem "Niedersächsischen Vorab". Interdisziplinäres Forschungsteam will das Innovationspotenzial...

Disclaimer