Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158036

BigXtra zieht in die neue Konzernzentrale

(lifePR) (München, ) Der Reiseveranstalter BigXtra ist in seinen neuen Münchner Standort eingezogen. Durch den Umzug ergeben sich auch Änderungen bei den Telefon- und Faxnummern.

Der Reiseveranstalter BigXtra hat am 19. April 2010 seinen neuen Standort an der Landsberger Straße 88 in 80339 München bezogen. Er teilt sich die neuen Räumlichkeiten mit dem Schwesterunternehmen FTI Touristik und dessen Töchtern. Der Umzug in den neuen, 22.000 Quadratmeter großen Standort ist eine der größten Neuanmietun-gen in München im Jahr 2010.

Zusätzlich zur Adressänderung ergeben sich mit dem Umzug einige Veränderungen in der telefonischen Erreichbarkeit von BigXtra. Alle Festnetz- und Faxnummern werden auf die Telefonvorwahl +49 (89) 2525 umgestellt. Folgende für Reisebüros wichtige Telefonnummern der Agenturbetreuung und des Kundendiensts sind somit neu: [PDF]

BigXtra Touristik GmbH

Die BigXtra Touristik GmbH vertreibt ihre Produkte über Reisebüros, ergänzende und Sondervertriebswege im Online- und Print-bereich sowie durch Reisevertriebssendungen im Fernsehen. Die Palette des Reiseveranstalters umfasst neben erdgebundenen Zielen in Deutschland und Österreich Destinationen rund ums Mittelmeer und in Ägypten. Zudem legt BigXtra einen Schwerpunkt auf Reisen in die Vereinigten Arabischen Emirate und bietet Kreuzfahrten in weltweiten Destinationen an. Neben dem deutsch-landweiten Reisebürovertrieb und alternativen Vertriebskanälen produziert der Münchener Veranstalter sogenannte "weiße Ware" für Spezialanbieter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer