Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68902

sei feuer, sei flamme, sei berlin

(lifePR) (Berlin, ) Gleich mit zwei spektakulären Aktionen beteiligt sich be Berlin am Festival of Lights? vom 14. bis 26. Oktober. Unter dem Titel ?Ein Zeichen für Berlin!? ruft die Hauptstadtkampagne Menschen aus Berlin und der ganzen Welt auf, an dem Lichtspektakel mitzuwirken, das bereits zum vierten Mal Wahrzeichen Berlins bunt illuminiert.

Die Hauptaktion findet am 18. Oktober 2008 auf dem Gendarmenmarkt statt: Berliner und Berlin-Besucher kommen Punkt 21:00 Uhr mit Leuchtstäbchen auf dem Gendarmenmarkt zusammen, um die rote Sprechblase von be Berlin als riesiges Leuchtzeichen nachzustellen. Die ersten Hundert Teilnehmer, die sich im Internet unter http://www.sei.berlin.de/festival-of-lights anmelden, erhalten ein Panoramafoto von der Aktion. Mitmachen kann auch ohne vorherige Anmeldung jeder, der sich am 18. Oktober gegen 20:30 Uhr am Gendarmenmarkt einfindet. Das be Berlin Team verteilt an der Treppe des Konzerthauses rund 2.000 rote Leuchtstäbchen.

Mit der Leuchtzeichen-Aktion will die Hauptstadtkampagne nicht nur für Berlin werben, sondern auch Berliner und Berlin-Besucher auf einem der schönsten Plätze Europas zusammenführen. Dr. Richard Meng, Sprecher der Senatskanzlei: ?Berlin ist eine Stadt im Wandel, in der Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammenfinden. Bei ?Ein Zeichen für Berlin!? geschieht dies vor einer einmalig schönen Kulisse.?

Die zweite be Berlin Aktion im Rahmen des Festival of Lights? läutet die internationale Phase der Hauptstadtkampagne ein: Knapp zwei Wochen lang wird das Brandenburger Tor jeweils von 19:00 ? 01:00 Uhr zur bunt leuchtenden Projektionsfläche und zu einer der spektakulärsten Lichtinstallationen des Festivals. Über die gesamte Breite des Tors werden englische Berlin-Botschaften projiziert, die Menschen aus dem In- und Ausland bis zum 20. Oktober über http://www.sei.berlin.de/festival-of-lights an die Hauptstadtkampagne schicken können. Zur Teilnahme rufen auch im Ausland internationale Partner der Hauptstadtkampagne wie die Außenhandelskammern, die Goethe-Institute und die Deutschen Botschaften auf. Wer keine Zeit hat, zum Brandenburger Tor zu kommen, kann die projizierten Sprüche ab 14. Oktober über eine webcam der Kampagnen-Website ansehen.

Mehr Informationen rund um die Hauptstadtkampagne finden Sie unter http://www.sei.berlin.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer