Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150494

Olympische Winterspiele 2010: BEGO macht den Weg zum Gold frei

BEGO-Praxis sichert Wettkampf-Einsatz und lässt Sieger lächeln / Seit 2002 für die Olympioniken vor Ort / Nächster Einsatz: London 2012

(lifePR) (Bremen, ) Bei den XXI. Olympischen Winterspiele haben die deutschen Olympioniken insgesamt hervorragend abgeschnitten, ihr Medaillenspiegel kann sich sehen lassen - und einen kleinen Beitrag dazu hat auch die BEGO geleistet. Das Bremer Dentalunternehmen war als offizieller Versorger der deutschen Olympiamannschaften wieder mit einer eigenen Praxis mit vor Ort, so wie zu jeden Olympischen Spielen seit 2002. "Wir haben den Sportlern wieder eine rundum gelungene zahnmedizinische Versorgung bieten können und freuen uns über das vielfältige positive Feedback", resümiert Christoph Weiss, der geschäftsführende Gesellschafter der BEGO.

Bereits zum fünften Mal stand die BEGO-Praxis direkt im Deutschen Haus den Sportlern und ihren Betreuern zur Verfügung. Über 100 von ihnen nutzten das kostenlose Angebot und ließen sich vom Frankfurter Zahnarzt Dr. Steffen Tschackert behandeln. Hier wurden die verschiedensten Behandlungen - von der Prophylaxe bis zur Wurzelkanalbehandlung - von den Olympioniken in Anspruch genommen. Viele bekannte Gesichter aus dem Sport schauten vorbei, so zum Beispiel neben aktiven Sportlern wie Kati Wilhelm, Monique Angermüller sowie dem Eiskunstlauf-Geschwisterpaar William und Christina Beier auch Sport-Legenden wie Katarina Witt, Willy Bogner oder Eberhard Gienger. Für besonderes Aufsehen weltweit sorgte der Fall des erfolgreichen Rennrodlers David Möller, der sich bei der Siegerehrung an seiner Silbermedaille einen Teil des Schneidezahns ausbiss. Kurz darauf wurde er von der BEGO versorgt und konnte dann wieder weiterlächeln. Ebenso ist die Eisschnellläuferin Katrin Mattscherodt den Bremern besonders dankbar: Wenige Tage vor ihrem Wettkampf plagten sie plötzlich starke Zahnschmerzen - aber auch dieses Problem konnte umgehend in der BEGO-Praxis gelöst werden. Somit war der Weg frei für die überraschende Mannschafts-Goldmedaille im Eisschnelllauf am letzten Wettkampftag. Ehrensache, dass die überglückliche 28-jährige Berlinerin danach noch mit ihrer Goldmedaille zum Dank in der BEGO-Praxis zum Fototermin vorbeischaute.

Doch auch außerhalb der Wettkämpfe sind die Bremer für die Spitzensportler da: Die Mitglieder des olympischen A- und B-Kaders bekommen Behandlungsgutscheine zur Verfügung gestellt, die sie bei einer Zahnarztpraxis ihrer Wahl einlösen können. BEGO stellt in diesem Zusammenhang alle notwendigen Legierungen, Materialien und Implantate zur Verfügung.

Wie kam es zu dem ungewöhnlichen Engagement der BEGO und was verspricht sich das Unternehmen davon? "Wir finden, Spitzensport 'made in Germany' und eine Dental-Versorung mit Spitzenqualität 'made in Germany' passen hervorragend zusammen", erläutert Christoph Weiss. "Außerdem sind olympische Ideale wie Höchstleistungen, Teamarbeit, Fairness und Internationalität auch wichtige Elemente der BEGO-Unternehmenskultur. Und natürlich ist es eine tolle Gelegenheit, die Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens im Besonderen und der deutschen Dentalbranche im Allgemeinen einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen." Doch was das Wichtigste sei: "Unsere Sportler können sich auf uns und eine erstklassige, deutschsprachige und kostenlose zahnmedizinische und zahntechnische Versorgung vor Ort verlassen - somit können sie sich beruhigt auf die Wettkämpfe konzentrieren", so Weiss weiter. Daher wird die BEGO auch bei den kommenden Olympischen Sommerspielen 2012 in London wieder mit einer Praxis für die Sportler da sein.

BEGO Bremer Goldschlägerei Wilh. Herbst GmbH & Co. KG

Die BEGO Bremer Goldschlägerei Wilh. Herbst GmbH & Co. KG ist eines der führenden Dentalunternehmen weltweit. In ihren drei Geschäftsbereichen BEGO Dental, BEGO Medical und BEGO Implant Systems bietet die inhabergeführte Firma eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen "made in Germany". Seit der Gründung im Jahre 1890 ist die BEGO in der Forschung und Weiterbildung sehr aktiv, pflegt intensive Kooperationen mit Universitäten und Meisterschulen und hält eine Vielzahl an Patenten. Im Jahre 2008 wurde die BEGO als einziges Unternehmen der Dentalbranche mit dem renommierten "TOP100"-Gütesiegel für ihre herausragende Innovationskraft ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Prickelnde Vorweihnachtsmomente im Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Ein besonderes Bonbon wird am Samstag, den 17. Dezember mit dem Winter-Weihnachtsevent „The show must go on“ in der Eventhalle des Wunderland...

ideas in boxes und die wichtigsten Tipps für eine entspannte Adventszeit

, Freizeit & Hobby, ideas in boxes

Die Schlauen haben schon die komplette Vorweihnachtszeit in Checklisten organisiert, die Kreativen und „Auf den letzten Drücker Schenker“ werden...

Misswahl beim FANCLUB-Fest am 22. April 2017: Wer wird Miss Meckatzer 2017?

, Freizeit & Hobby, Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß KG

Meckatzer sucht Frauen, die sich trauen – nicht zu heiraten, sondern eine langjährige Verbindung mit Meckatzer einzugehen, denn am 22. April...

Disclaimer