Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65046

Verjüngungskur für HARDtalk

(lifePR) (London, ) HARDtalk, die beliebte und kritische Interview-Sendung von BBC World News präsentiert sich ab dem 8. September in verjüngter Aufmachung.

Seit nunmehr elf Jahren im Programm profitiert die von Stephen Sackur moderierte Sendung ab sofort von einem modernen Studio und neuem Vorspann.°

Neil Caldicott, Kreativchef von BBC Global News, sagt: "In Anlehnung an den neuen Look von BBC World News haben wir HARDtalk ein frischeres Design verpasst, damit eine unserer wichtigsten Sendungen wieder auf dem neusten Stand und im Präsentationsstil des Senders ist. Als Inspirationsquelle für das Design dienten die dynamisch lebendigen Debatten innerhalb der Sendung und Stephen Sackurs schneller, kritischer Interviewstil."

HARDtalk-Redakteurin Carey Clark meint: "Auch nach über zehn Jahren ist HARDtalk zunehmend bei unseren Zuschauern beliebt. Die BBC ist einer der einzigen Sender, die diese Art von anspruchsvollen und langformatigen Interviews im Programm hat. Wir glauben, der neue Look wird der Sendung zu neuen Höhenflügen verhelfen."

Die erste Ausgabe in neuer Aufmachung startet mit einem Interview mit dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas (am 8 September).

Bei HARDtalk zu Gast waren bereits berühmte Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Al Gore und Michail Gorbatschow.

Sendezeiten:

Montags bis donnerstags um 05.30 deutsche Zeit (nicht Südasien oder Asien-Pazifik)

Wiederholungen: Montags bis donnerstags um 010.30, 16.30, 22.30 und 00.30 deutsche Sendezeit.

BBC World News

BBC World News der internationale, durch Werbeeinnahmen finanzierte, Nachrichten- und Informationsfernsender der BBC, wird von BBC World News Ltd, einem der kommerziellen Unternehmensbereiche der BBC betrieben. BBC World News ist täglich 24 Stunden auf Sendung, zieht wöchentlich 78 Millionen Zuschauer an und kann in mehr als 200 Ländern und Regionen weltweit empfangen werden. Der Sender erreicht 283 Millionen Haushalte, sowie mehr als 1,6 Millionen Hotelzimmer. Die Inhalte von BBC World News stehen auch auf 57 Kreuzfahrtschiffen, 42 Fluglinien, 36 Mobilfunknetzwerken und einer Reihe von großen Onlineplattformen, unter anderem www.bbc.com/news, zur Verfügung. Für weitere Informationen, sowie für Hinweise, wie Sie BBC World News empfangen können, wenden Sie sich an die Webseite www.bbcworld.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer