Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 549040

Huml startet Fotowettbewerb zur HIV-Präventionskampagne

Bayerns Gesundheitsministerin: Die AIDS-Gefahr darf nicht unterschätzt werden

(lifePR) (München, ) Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat einen Fotowettbewerb zur HIV-Präventionskampagne "Mit Sicherheit besser" gestartet. Huml betonte am Mittwoch: "Die AIDS-Gefahr darf nicht unterschätzt werden. Diese Immunschwächekrankheit ist trotz neuer Therapiemöglichkeiten immer noch nicht heilbar. Wichtig ist deshalb ein konsequenter Schutz vor einer Infektion mit dem HI-Virus."

Der Fotowettbewerb soll noch mehr Aufmerksamkeit für die bayerische Präventionskampagne hervorrufen. Die Ministerin unterstrich: "Offensichtlich wird die HIV-Ansteckungsgefahr nicht ausreichend als Bedrohung wahrgenommen. In Bayern gibt es jedes Jahr etwa 400 neue Infektionen."

Die Kampagne "Mit Sicherheit besser" soll auch die Bereitschaft zu einem HIV-Test erhöhen. Außerdem setzt sie sich gegen eine Stigmatisierung und für mehr Solidarität mit Betroffenen ein. An dem Wettbewerb können bis zum 15. Oktober 2015 Personen ab 18 Jahren teilnehmen, die einen Wohnsitz im Freistaat haben. Huml erläuterte: "Erwünscht sind Motive, die eine persönliche Geschichte erzählen."

Die Fotos sollen rund um das Thema AIDS Begegnungen zeigen und Gefühle zum Ausdruck bringen. Sie werden auf der Internetseite www.mitsicherheitbesser.de veröffentlicht. Außerdem wird aus den Motiven ein Siegerfoto gewählt. Der Gewinner wird anlässlich des Welt-Aids-Tages 2015 von der Bayerischen Gesundheitsministerin ausgezeichnet.

Mehr Informationen zur bayerischen Präventionskampagne finden Sie unter: www.mitsicherheitbesser.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Am ersten Messetag hieß es in der Brandenburg-Halle 21a "Natürlich Brandenburg"

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Bühne in der Brandenburg-Halle 21a gehörte am ersten Messefreitag der Internationalen Grünen Woche 2017 dem Verband pro agro. Dieser präsentierte...

Notzeit: Reh- und Rotwildwildfütterungen reduzieren Verbiss - BJV fordert, Wildtiere in Notzeit nicht (ver)hungern zu lassen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Ob eine Wildart in der vegetationsarmen Zeit Not leidet oder nicht, hängt allein vom Menschen ab. Zudem belegen wissenschaftliche Studien, dass...

Angelurlaub mit Kingfisher Reisen lockt auch 2017 in das Reich des Eisvogels

, Energie & Umwelt, Kingfisher-Angelreisen, Rhein-Kurier GmbH

Der Eisvogel ist bekanntermaßen ein erfolgreicher Fischer. Wer es ihm nachtun will, dem bietet ein Angelurlaub mit Kingfisher Reisen Gelegenheit...

Disclaimer