Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66693

Neue Fachambulanz in Nürnberg

"Eine erfolgreiche Therapie ist der beste Opferschutz!" Justizministerin Dr. Merk und Stadtmission Nürnberg errichten Psychotherapeutische Fachambulanz für Sexualstraftäter in Nürnberg

(lifePR) (München, ) Das Bayerische Staatsministerium der Justiz und die Stadtmission Nürnberg e.V. haben heute den Vertrag zur Errichtung der zweiten bayerischen Fachambulanz für entlassene Sexualstraftäter in Nürnberg unterzeichnet.

Die neue Fachambulanz wird die psychotherapeutische Nachsorge für Sexualstraftäter im Einzugsbereich Mittelfranken und Oberpfalz erheblich verbessern. Das von der Stadtmission Nürnberg e.V. betriebene und vom Freistaat Bayern finanzierte Projekt erfasst vor allem aus dem bayerischen Justizvollzug entlassene Probanden, denen vom Gericht die Weisung erteilt wurde, sich einer Therapie zu unterziehen. Häufig bestehen derzeit Schwierigkeiten, für diesen Personenkreis zeitnah eine geeignete Hilfe durch entsprechend spezialisierte niedergelassene Therapeuten zu finden. In der neuen Fachambulanz werden zwei Psychotherapeuten bis zu 70 Probanden gleichzeitig in laufender Therapie betreuen. Die erste Fachambulanz für Sexualstraftäter in Bayern hatte Justizministerin Dr. Merk am 1. September 2008 in München eröffnet.

Merk: "Ich freue mich, dass wir so zügig nach dem Start unserer Fachambulanz in München bereits Anfang 2009 in Nürnberg eine weitere Fachambulanz für Sexualstraftäter in Betrieb nehmen und die psychotherapeutische Nachbetreuung von Strafentlassenen in Bayern nochmals deutlich erweitern können. Dadurch verbessern wir den Schutz der Menschen vor Wiederholungstaten, indem wir die Wiedereingliederung von Sexualstraftätern in die Gesellschaft fördern. Mit der Stadtmission Nürnberg haben wir hierfür einen Partner ausgewählt, der seit vielen Jahren Sexualstraftäter in der ambulanten und stationären Straffälligenhilfe betreut."

Anna-Margareta Oldenburg vom Vorstand der Stadtmission ergänzt: "Unsere Erfahrung zeigt, dass auch Sexualstraftäter ihrem Leben eine nachhaltige Wende geben können, wenn sie professionell und konsequent begleitet werden."

Die Fachambulanz in Nürnberg gehört zu einem Vorhaben, mit dem die Justiz in Bayern drei psychotherapeutische Fachambulanzen für Sexualstraftäter schaffen wird. Die dritte Fachambulanz soll möglichst noch 2009 in Nordbayern eingerichtet werden.

Die Stadtmission Nürnberg e.V. betreibt 43 diakonische Einrichtungen mit rund 750 angestellten und 300 ehrenamtlichen Mitarbeitenden in und um Nürnberg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hartz IV Rechtsvereinfachung: Weitere Klarheiten beseitigt

, Verbraucher & Recht, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Wer vom Jobcenter zur Beantragung der Rente verpflichtet wird, aber nicht mitwirkt, kann sanktioniert werden. Diese elegante Art der Arbeitslosenbeseitig­ung...

Handy im Auto bleibt kritisch

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Vor kurzem haben die Richter des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart in einem Fall das Handyverbot aufgeweicht. Die Richter sprachen einen Autofahrer...

Wie viel Untermietzuschlag ist erlaubt?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Besteht für einen Mieter ein berechtigtes Interesse daran, einen Teil seiner Wohnung unterzuvermieten, so muss der Vermieter der Untermiete grundsätzlich...

Disclaimer