Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153907

Bahnland Bayern - Zeit für dich

Freistaat und Bayerische Eisenbahngesellschaft stellen die neue Dachmarke für den Schienenpersonennahverkehr in Bayern vor

(lifePR) (München, ) Auf dem heutigen 6. Bayerischen Nahverkehrskongress enthüllte die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) gemeinsam mit Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil und Vertretern der im Freistaat tätigen Eisenbahnverkehrsunternehmen ihre neue Dachmarke "Bahnland Bayern". Die neue Marke für den bayerischen Schienenpersonennahverkehr (SPNV) will Lust aufs Bahnfahren machen und eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Im Frühjahr 2010 startet unter "Bahnland Bayern" auch eine neue Werbekampagne der BEG, welche sich am bayerischen Selbstbewusstsein und Selbstverständnis orientiert. Parallel beginnt die begleitende PR-Kampagne mit dem Ziel, das komplexe System des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) zu erklären.

Zeil: "Ein leistungsfähiges öffentliches Schienenverkehrssystem ist ein wichtiger Standortfaktor und ein wesentlicher Bestandteil der Verkehrsinfrastruktur. Daher wendet die Bayerische Staatsregierung erhebliche finanzielle Mittel auf, um den SPNV auszubauen und weiter zu verbessern. So verfügt Bayern bereits heute sowohl in den Städten als auch in den ländlichen Regionen über ein attraktives Verkehrsangebot im SPNV. Reisen mit der Bahn ist eine ökologisch sinnvolle und bequeme Alternative zum Auto." Mit der neuen Dachmarke "Bahnland Bayern" unterstreiche die BEG die besonderen Qualitäten der Eisenbahn. Gemeinsames Ziel sei es, dass der SPNV noch mehr als bisher als modernes und attraktives Mobilitätsangebot für alle Menschen wahrgenommen wird.

Bislang standen der eher technische Begriff Bayern-Takt sowie das Bayern-Ticket im Mittelpunkt der BEG-Kommunikation. "Bahnland Bayern" steht nun für alle Aktivitäten des Freistaats im bayerischen SPNV. Fritz Czeschka, Geschäftsführer der BEG: "Den bewährten Bayern-Takt oder das beliebte Bayern-Ticket schaffen wir damit aber nicht ab, sie bleiben wesentliche Bestandteile des Bahnlands Bayern." Gerade aufgrund der durch den Wettbewerb gestiegenen Zahl der Verkehrsunternehmen sowie der vielfältigen Angebote auf dem Markt war es notwendig, mit der neuen Marke "Bahnland Bayern" ein Dach über dem bayerischen SPNV zu bilden.

Unter dem Motto "Bahnland Bayern - Zeit für dich" will die Werbekampagne Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot positionieren. Anzeigen- und Plakatmotive sowie Radiospots und Flyer wie z. B. "Ausflugstipps im Bayern-Takt" richten sich speziell an aktive und potenzielle Bahnfahrer. Die Werbemaßnahmen sollen die Attraktivität und Akzeptanz der bayerischen Bahnen als Verkehrsmittel steigern.

Eine moderne und verständliche Darstellung der Leistungen des Freistaats und der BEG für den bayerischen Schienenpersonennahverkehr stehen im Mittelpunkt der Kommunikationsstrategie. Unter dem Motto "Wir bewegen das Bahnland Bayern" zeigt sie die BEG und den Freistaat als Weichensteller bei der Planung, Qualitätssicherung und Finanzierung des SPNV. Die BEG setzt dabei auf einen persönlichen Dialog mit Presse, Politikern und Partnern.

Bild 1: Gemeinsam für das "Bahnland Bayern": Auf dem 6. Bayerischen Nahverkehrskongress in der Münchner Wappenhalle enthüllten die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil und die Geschäftsführer der bayerischen Verkehrsunternehmen die neue Dachmarke für den bayerischen SPNV. Bei der Präsentation waren anwesend: Verkehrsminister Martin Zeil, Fritz Czeschka, Geschäftsführer der BEG, Norbert Klimt, Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio Bayern, Gerhard Knöbel, Vorstand der Regentalbahn AG, Heino Seeger, Geschäftsführer der Bayerischen Oberlandbahn GmbH und der Bayerischen Regiobahn GmbH, Heidemarie Mähler, Geschäftsführerin der Erfurter Bahn GmbH, Dietmar Knerr, Geschäftsführer der agilis Verkehrsgesellschaft mbH & Co. KG sowie Rainer Weber, Betriebsleiter der Bayerischen Zugspitzbahn AG.

Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie plant, finanziert und überwacht die BEG den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Bayern. Zu den wesentlichen Aufgaben der BEG gehört dabei die Konzeption und Verbesserung von Fahrplänen sowie die Qualitätssicherung im bayerischen SPNV. Die Aufträge für Verkehrsleistungen werden in Wettbewerbsverfahren vergeben. Den Auftrag erhält das Verkehrsunternehmen, welches das beste Angebot im Hinblick auf Qualität und Wirtschaftlichkeit abgibt. Dadurch konnte die BEG in den letzten Jahren nicht nur das Fahrplanangebot, sondern auch Qualitätsmerkmale wie Pünktlichkeit, Komfort und Fahrgastinformation ständig verbessern. Große Erfolge waren unter anderem die Einführung des Bayern-Takts - ein Stundentakt für fast ganz Bayern - sowie des Bayern-Tickets mit dem Markenzeichen: Ein Ticket - ein Tag - fünf Personen - ganz Bayern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer