Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65997

Umweltverträglich und wirtschaftlich:

Platten aus Makrolon® für klimagerechte Baukonzepte

(lifePR) (Leverkusen, ) Der Gebäudebau bietet eines der größten Potenziale, um schädliche Emissionen zu reduzieren und Ressourcen zu schonen. Hintergrund: Zur Kühlung oder Heizung von Gebäuden wird Energie auf Basis fossiler Rohstoffe benötigt, wobei der damit verbundene Kohlendioxid-Ausstoß das unerwünschte Treibhausgas verursacht. Mit Dämmplatten aus Makrolon®, dem im Markt etablierten Polycarbonat von Bayer MaterialScience, lassen sich hier die Energieeffizienz von Gebäuden steigern und somit Emissionen reduzieren.

Unter der Bezeichnung i-LINE steht ein breites Sortiment an wärmedämmenden Platten für die Dach- und Fassadenverscheibung zur Verfügung. Dabei schont deren Herstellung die Ressourcen - wie die im Rahmen von Life Cycle Assessments (LCA) durchgeführten energetischen Bilanzen eindeutig belegen. Ebenso unbedenklich sind auch die Inhaltsstoffe der Halbzeuge: Sie sind halogenfrei nach DIN/VDE 0472 Teil 815, den US CONEG-Richtlinien entsprechend schwermetallfrei und frei von ozonzerstörenden (ODS) Substanzen. Da das Polycarbonat nicht selbstentzündlich ist, geht von den Platten weder Gefahr durch Brandweiterleitung aus noch durch herunterfallende brennende Teile. Somit erfüllen sie die international geltenden Anforderungen an das Brandschutzverhalten von Bauprodukten. Im Falle eines Feuers werden außerdem keine zusätzlichen toxischen Substanzen freigesetzt, die Rauchgasdichte ist gering. Weiterer Pluspunkt von Platten aus Makrolon®: Brandversuche unter realen Bedingungen haben gezeigt, dass die geschmolzenen Plattenbereiche wie ein Abzug wirken - Gase, Rauch und Wärme ziehen nach oben ab, die Unterkonstruktion ist maximal geschützt.

Die i-LINE von Bayer MaterialScience ist breit gefächert. Das Produktprogramm bietet eine große Auswahl an hochwärmedämmenden Platten für umweltgerechtes Bauen:

-Makrolon® multi UV umfasst stark wärmedämmende Stegplatten mit besonderem UV-Schutz (Australian Standard AS/NZS 4399:1996). Die neue Makrolon® multi UV 5M besitzt eine M-Struktur, die zu hervorragenden Isolationseigenschaften führt. Die Wärmedurchgangskoeffizienten Ug liegen je nach Plattenstärke zwischen 1,0 W/m2K und 1,3 W/m2K.
-Makrolon® multi IQ-Relax reduziert drastisch Hitze und sorgt zu jeder Jahreszeit für ein angenehmes und behagliches Raumklima. Hinzu kommen hohe Lichtdurchlässigkeit und blendarme Optik.
-Makrolon® multi CS UV ist eine klar transparente, UV-beständige, mehrwandige gewellte Stegplatte mit niedrigem Wärmedurchgangskoeffizienten.
-Makrolon® UV ClimateControl, eine transparente Polycarbonatplatte, weist auf beiden Seiten eine UV-Schutzbeschichtung auf. Sie blockt Infrarot-Licht weitgehend ab und sorgt so für ein angenehmes Raumklima über einen großen Temperaturbereich.
-Makrolon® Ambient ist eine mit Nanogel® gefüllte, transparente Stegplatte. Der Wärmedurchgangskoeffizient Ug beträgt bei horizontalen und vertikalen Einbauten nur 0,99 W/m2K und übertrifft somit deutlich alle bekannten herkömmlichen Verscheibungen.

Das vollständige Sortiment für den Baubereich umfasst Massiv-(GP), Steg-(multi) und Well-(CS)platten aus Polycarbonat, die in vielen Farbvarianten sowie transparent, transluzent und opak angeboten werden. Die robusten Platten sind in zahlreichen Größen, Eigenschaftskombinationen und Strukturen erhältlich. Ihre herausragende Temperaturbeständigkeit (-135 °C bis max. +150 °C) erlaubt den Einsatz sowohl bei tropischen als auch arktischen Temperaturen. Ihr geringes Eigengewicht ermöglicht eine großflächige Verlegung mit vergleichsweise filigranen tragenden Konstruktionen. Darüber hinaus sind sie einfach zu bearbeiten - sie lassen sich sägen, bohren, fräsen und überzeugen durch exzellente Kaltbiegeeigenschaften.

Über Bayer MaterialScience:
Mit einem Umsatz von 10,4 Milliarden Euro im Jahr 2007 gehört Bayer MaterialScience zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2007 etwa 15.400 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

Bildtext:
Das i-LINE-Produktprogramm bietet eine große Auswahl an hochwärmedämmenden Platten für umweltgerechtes Bauen: Makrolon® Ambient beispielsweise garantiert mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten Ug von 0,99 W/m2K sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Lage eine hervorragende Wärmedämmung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer