Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63993

Bayer beantragt EU-Zulassung für rekombinantes Thrombin Recothrom® wäre in Europa das erste rekombinante Thrombin zur lokalen Blutstillung in der Chirurgie

(lifePR) (Berlin, ) Bayer Schering Pharma hat bei der EU-Arzneimittelbehörde EMEA (European Medicines Agency) die Zulassung für rekombinantes humanes Thrombin (Wirkstoff: Thrombin alfa) zur lokalen Blutstillung bei Operationen beantragt.

Thrombin alfa wird weltweit in Zusammenarbeit zwischen dem US-Unternehmen ZymoGenetics und Bayer vermarktet. Bayer erwarb alle Rechte an dem Produkt außerhalb der USA im Juni 2007, ZymoGenetics hält die Marktrechte in den USA. Bayer unterstützt den Partner im Rahmen einer Co-Promotion-Vereinbarung in den ersten drei Jahren auf dem US-Markt.

Thrombin alfa wurde im Januar 2008 von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA zugelassen und wird dort als Recothrom® Thrombin, topical (Recombinant) vermarktet. Bayer plant, das Medikament nach der Zulassung ebenfalls unter dem Handelsnamen Recothrom® zu vermarkten.

Thrombin alfa ist eine rekombinante Form des menschlichen Thrombins. Es ist strukturell und funktional ähnlich dem natürlichen Enzym, einem wichtigen Faktor in der Blutgerinnungskaskade. Beim Einsatz in der Chirurgie wird das Medikament entweder als Spray auf die Operationswunde aufgebracht oder mit einem Schwamm aufgetragen. Das Thrombin aktiviert die letzten Schritte im Gerinnungsprozess, um die Blutung stillen zu können.

Das biotechnologisch hergestellte, rekombinante Thrombin alfa ist eine plasmafreie Alternative zur Blutungsstillung in der Chirurgie. Es birgt daher nicht die mit Plasmaprodukten, die aus tierischem oder menschlichem Blut gewonnen werden, in Verbindung gebrachte Infektionsgefahr.

In Europa werden jährlich mehr als 4 Millionen Operationen vorgenommen, bei denen Blutstillungsmittel zum Einsatz kommen können. Chirurgen sind dabei derzeit auf den Einsatz von Schwämmen oder Gewebeklebstoffen angewiesen.

Thrombin alfa wäre das erste rekombinante Thrombin-Monopräparat in Europa und könnte die Behandlungsmöglichkeiten verbessern.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen.

Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bayer AG

Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Die Bayer CropScience AG zählt als Teilkonzern der Bayer AG mit einem Umsatz von 5,8 Milliarden Euro in 2007 zu den weltweit führenden, innovativen CropScience-Unternehmen mit den Tätigkeitsbereichen Pflanzenschutz, Schädlingsbekämpfung außerhalb der Landwirtschaft sowie Saatgut und Pflanzen-Biotechnologie. Mit einer herausragenden Produktpalette bietet das Unternehmen umfassenden Kundenservice für die moderne nachhaltige Landwirtschaft sowie in nicht-landwirtschaftlichen Anwendungen. Bayer CropScience beschäftigt rund 17.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern vertreten. Weitere Nachrichten zum Unternehmen unter:

http://www.newsroom.bayercropscience.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Baustein des Lebens

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Der menschliche Organismus kann ohne Zink nicht arbeiten, da es alle Vorgänge kontrolliert, die mit dem Wachstum von Zellen und Gewebe zusammenhängen....

Zu viel Glühwein kann doppelt schaden

, Gesundheit & Medizin, ARAG SE

Gehört der Besuch des Weihnachtsmarktes zum offiziellen Teil einer betrieblichen Weihnachtsfeier, dann sind Unfälle durch die Berufsgenossenschaft­en...

Gemeinsam helfen: LETI Pharma unterstützt die Charity-Organisation Dentists for Africa

, Gesundheit & Medizin, LETI Pharma GmbH

Nachhaltig, effektiv, vertrauenswürdig. Das zeichnet das Engagement von Dentists for Africa aus. „Die Werte der Hilfsorganisation passen gut...

Disclaimer