Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68218

Weiteres Engagement im neuen BayBG-Risikokapitalfonds

BayBG engagiert sich bei TAKEO, einem oberpfälzer Automobilzulieferer

(lifePR) (München/Dietfurt, ) Die TAKEO GmbH, Dietfurt/Opf. wächst weiter und plant Erweiterungsinvestitionen im Volumen von rund 10,5 Mio. Eu-ro. Zur ausgewogenen Finanzierung dieser zukunftsorientierten Wachstumsinvestitionen, die auf Grund der steigenden Nachfrage notwendig ist, hat das oberpfälzer Automobilzulieferunternehmen eine stille Beteiligung bei der BayBG Bayerischen Beteiligungsgesellschaft, München, in Höhe von 1 Mio. Euro aufgenommen.

TAKEO entwickelt, produziert und vertreibt Kunststoff-Spritzteile, die vor allem als Verkleidungsteile bei den Unterböden der Autos eingesetzt werden. Das Unternehmen ein neues Fertigungsverfahren entwickelt, das bei einem kompletten Unterboden zu einer Gewichtseinsparung von 3-4 kg führt. Die 1993 gegründete TAKEO GmbH hat sich so innerhalb weniger Jahre zu einem gefragten Systemanbieter für zahlreiche renommierte Autohersteller entwickelt. Zu den Kunden von TAKEO zählen neben BMW zum Beispiel auch VW und Audi. "Mit der geplanten Investition wird nicht nur der Umsatz, der sich im Jahr 2008 auf 8 Mio. Euro beläuft, deutlich steigen. Auch die Zahl der Mitarbeiter wird sich von derzeit 50 auf rund 100 verdoppeln", betont TAKEO-Geschäftsführer Frank Heisler. TAKEO hat sich für die BayBG als stillen Beteiligungspartner entschieden, "weil gerade in Zeiten instabiler Finanz- und Kreditmärkte ein stabiler, langfristig orientierter, verlässlicher Beteiligungspartner besonders wichtig ist. Die BayBG arbeitet mittelstandsorientiert und mischt sich nicht in das operative Geschäft ein", so Heisler weiter.

Das BayBG-Engagement bei TAKEO erfolgte im Rahmen des kürzlich gestarteten neuen BayBG-Fonds 'Risikokapital für Wachstum und Innovationen'. Die BayBG bietet damit innovativen bayerischen Technologieunternehmen und ost-bayerischen Wachstumsunternehmen zusätzliches Kapital. Den mittelständischen Unternehmen steht mit dem neuen Fonds insgesamt ein Volumen von 20 Mio. Euro zur Verfügung. Diese Mittel werden jeweils zur Hälfte von der BayBG und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) aufgebracht.

Der EFRE-Anteil wird dabei vom Bayerischen Wirtschaftsministerium ausge-reicht.

Aktuell ist die BayBG bei 540 bayerischen Mittelstandsunternehmen mit rund 295 Mio. Euro engagiert.

Kurzinfo: Stille Beteiligung

Eine langfristige Finanzierungsform, die zwischen Eigen- und Fremdkapital steht und Eigenschaften von beiden miteinander vereint. Stille Beteiligungen sind wirtschaftliches Eigenkapital und erhöhen so Eigenkapitalquote, Bonität und Ratingwerte eines Unternehmens. Stille Beteiligungen sind nachrangig und müssen nicht dinglich besichert werden. Steuerlich werden stille Beteiligungen wie Fremdkapital behandelt. Stille Beteiligungen verändern nicht die Gesellschafterstruktur und beinhalten keine unmittelbaren operativen Mitspracherechte. "Der Unternehmer bleibt Herr im Haus." In Bayern geht die BayBG Bayeri-sche Beteiligungsgesellschaft mbH jährlich rund 80 stille Beteiligungen bei mittelständischen Unternehmen ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Disclaimer