Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136776

Aufbäumen gegen den Klimawandel

Wie man mit Aufforstung das Klima schützt und gleichzeitig Geld verdient

(lifePR) (Freiburg, ) Der Freiburger Unternehmer Leo Pröstler beschreitet seinen eigenen Weg zum Klimaschutz: Mit Unterstützung von 630 Gesellschaftern der BaumInvest GmbH & Co KG forstet er ehemaliges Weideland in Costa Rica auf - zum Schutz des Klimas und als Renditeobjekt.

BaumInvest forstet in Costa Rica ehemaliges Weideland mit tropischen Edelhölzern auf. Die Klimaschutzleistung des Projekts basiert auf der Tatsache, dass nachwachsende Wälder der Atmosphäre durch Photosynthese klimawirksames CO2 zu entziehen. In den Tropen werden von nachwachsenden Wäldern auf diese Weise pro Hektar und Jahr bis zu 20 t CO2 gebunden. Die Rendite für die Anleger erwirtschaftet sich aus dem Verkauf des Holzes, das als klimaneutraler Rohstoff großes Zukunftspotenzial hat. Da Edelhölzer, wie sie bei BaumInvest wachsen, zu sehr hochwertigen und langlebigen Produkten verarbeitet werden, speichern sie das CO2 besonders dauerhaft, während auf den Aufforstungsflächen bereits die nächste Generation von Bäumen aufwächst.

Leo Pröstler,Initiator und Geschäftsführer von BaumInvest: "Damit ist Aufforstung die konkreteste, plausibelste und zugleich preiswerteste Möglichkeit zur Bindung von bereits emittiertem CO2. Darin unterscheiden sich Aufforstungsprojekte wesentlich von anderen Klimaschutzmaßnahmen, mit denen in erster Linie zusätzliche Treibhausgasemissionen vermieden werden (wie z.B. durch die Förderung Erneuerbarer Energien)."

Die ersten 135 Hektar von BaumInvest sind schon aufgeforstet; doch die Arbeit geht weiter: noch 215 Hektar sollen bepflanzt werden; die Setzlinge und jungen Bäume müssen gehegt und gepflegt werden - und zwar auf ökologische Art unter weitgehendem Verzicht auf Pestizide. In 20 Jahren wird sich die Geduld der Anleger bezahlt machen mit einem prognostizierten Kapitalrückfluss von rund 300%. Bis dahin hat ein Anleger mit der Mindestbeteiligung von 5.000 € ca. 100 t CO2 gebunden. Das ist etwa soviel, wie ein durchschnittlicher Bundesbürger in 10 Jahren ausstößt.

Mit seinem innovativen Konzept, dass auch Naturschutz- und soziale Maßnahmen einschließt, stößt BaumInvest auf große Nachfrage. Die geplante Investitionssumme von 7,8 Mio € ist bereits eingesammelt. Ein neuer Fonds ist in Vorbereitung. "Dies zeigt", so Leo Pröstler, "dass BaumInvest ein Erfolgsmodell ist - und eine gleichermaßen wirksame wie wirtschaftliche Antwort auf die Herausforderungen des Klimawandels."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

7x7energie baut Solarpark in Wartenberg-Landenhausen

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Die 7x7energie GmbH hat mit dem Bau des Solarparks in der hessischen Gemeinde Wartenberg im Ortsteil Landenhausen begonnen. Die 1 Megawatt starke...

PFERDELAND BRANDENBURG auf der HIPPOLOGICA Berlin 2016

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Das PFERDELAND BRANDENBURG des Agrarmarketingverban­des pro agro präsentiert sich an allen vier Tagen auf der HIPPOLOGICA in der Halle 23B am...

Schmidt: Neue Fördermaßnahmen zur Stärkung der Grundversorgung auf dem Land

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Anlässlich der heutigen Sitzung des Planungsausschusses (PLANAK) der „Gemeinschaftsaufgab­e Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“...

Disclaimer