Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66254

Box-Weltmeister mit Schnitzel-Hunger

Nikolai Valuev bei SCHNITZELHUBER in Kappel-Grafenhausen

(lifePR) (Ettenheim, ) Am kommenden Freitag, 19. September 2008, ist Nikolai Valuev ab ca. 12:00 Uhr zu Gast im SCHNITZELHUBER-Restaurant in Kappel-Grafenhausen. Der Box-Champion und frischgebackene Weltmeister wird sich im Rahmen einer TV-Dokumentation über die Besonderheiten der innovativen SCHNITZELHUBER-Gerichte informieren. Für seine Fans gibt der Riese aus St. Petersburg eine Autogrammstunde.

Nur wenige Tage nachdem er sich erneut den WBA-Weltmeistertitel sicherte, besucht der russische Schwergewichtsboxer Nikolai Valuev das SCHNITZELHUBER-Restaurant im badischen Kappel-Grafenhausen, auf Einladung der Herbolzheimer K.-H. Schneider GmbH.

Dabei werden die Schnitzel-Experten dem 2,13 m großen und 150 kg schweren Box-Riesen eine besondere Überraschung zubereiten: Das ausschließlich aus Schweinefleisch bestehende SCHNITZELHUBER-Monsterschnitzel bringt mit einem Durchmesser von bis zu 55 Zentimetern rund 1,2 Kilo auf die Waage.

Im Rahmen einer TV-Dokumentation wird sich Nikolai Valuev zudem über die Herstellung, über Nährstoffe sowie über die innovativen SCHNITZELHUBER-Gerichte informieren.

"Gerade Spitzensportler wie Nikolai Valuev müssen auf eine ausgewogene Kost achten. Wir haben uns daher gezielt an ihn gewandt, weil wir zeigen wollen, dass unsere Schnitzelgerichte sowohl für Genuss als auch für eine bewusste Ernährung stehen", erklärt Jens Schneider, Geschäftsführer des im Juni 2008 neu eröffneten SCHNITZELHUBER-Restaurants.

Gewöhnliche Schnitzel enthielten oft zu viel Fett, seien innen zäh und dafür außen nicht knusprig, betont Schneider: "Unsere Schnitzel hingegen überzeugen durch einen geringen Fettanteil von nur 10% sowie durch Zutaten aus durchgängig kontrollierter Produktion."

Zur Zubereitung verwendet SCHNITZELHUBER nur rein pflanzliches, cholesterinfreies Rapsöl mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die Fette werden zudem häufiger gewechselt als vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

"Allerdings werden wir auch dem Weltmeister unser Geheimrezept mit 10 verschiedenen Kräutern und Gewürzen nicht preisgeben", schmunzelt Jens Schneider, der sich sicher ist, Nikolai Valuev nach seinem Besuch zu seinen Stammgästen zählen zu dürfen.

Bildmaterial zum Download unter: http://www.wort-laut.net/presse/pressebilder/schnitzelhuber_kg_0809.jpg

Hintergrundinformation

Die K.-H. Schneider GmbH ist mit zwei Autohöfen sowie zwei Hotels an der A5 zwischen Offenburg und Freiburg vertreten. Firmengründer Karl-Heinz Schneider ist bereits seit 1977 als Selbstständiger im Tankstellen-Geschäft tätig, betreibt seit 1986 den Shell-Autohof in Kappel-Grafenhausen und seit 1996 den Europa-Park-Rasthof in Herbolzheim.

Seit 2005 leitet Karl-Heinz Schneider mit seinen Söhnen Maik-Thorsten und Dirk-Jens zudem die Geschicke des Euro-Hotels in Kappel-Grafenhausen sowie des Highway-Hotels in Herbolzheim. Im Juni 2008 eröffnete die K.-H. Schneider GmbH in Kappel-Grafenhausen das erste SCHNITZELHUBER-Restaurant Baden-Württembergs. An den verschiedenen Standorten des Familienunternehmens sind nun insgesamt mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Countdown für die Eisgala "Emotions on Ice" läuft

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

In wenigen Tagen präsentiert die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentre­n GmbH gemeinsam mit Spotlight Productions mit der zweiten Auflage von „Emotions...

ARD Kroatien Krimi Kommissar Lenn Kudrjawizki sorgt für nachhaltige Begeisterung

, Kunst & Kultur, Stefan Lohmann - Talent Buyer & Booking Agent

ARD / Degeto verlängert „Kroatien Krimi“ Reihe mit Lenn Kudrjawizki in einer der Hauptrollen. Nach der erfolgreichen Ausstrahlung stehen nun...

DER NUSSKNACKER in Darmstadt / ASCHENPUTTEL in St. Petersburg

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

In der laufenden Spielzeit findet erstmalig ein besonderer Austausch zwischen dem Hessischen Staatsballett und dem Leonid Yacobson Ballet aus...

Disclaimer