Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65155

Verwirrende Vielfalt: Weltweite Studie ermittelt Top-Begriffe für sozial verantwortliche Investments

(lifePR) (Frankfurt, ) "Socially Responsible Investment", "Long horizon investment", "Value reporting", "Sustainability"..... Unter Anlageexperten wimmelt es nur so von Begriffen, die sich rund um sozial verantwortliche Investments drehen. Dennoch gibt es über Landes- und Branchengrenzen hinweg besonders beliebte Begriffe, so das Ergebnis einer weltweiten Studie von AXA Investment Managers und AQ Research. Bei der ersten Umfrage dieser Art wurden weltweit 350 Anlageexperten zu den von ihnen bevorzugten englischen Begrifflichkeiten für den Bereich des Socially Responsible Investments (SRI) befragt.

Bislang konnten sich Anlageprofis nicht einigen, welche Bezeichnungen der Integration der Nachhaltigkeitsanalyse in den traditionellen Anlageprozess am besten gerecht werden. So stand dieser Integration bisher vor allem das Fehlen einer einheitlichen Terminologie entgegen.

Dazu Dr. Raj Thamotheram, Director Responsible Investment bei AXA Investment Managers: "Kunden und Kollegen aus den klassischen Bereichen der Investmentbranche haben keine Schwierigkeiten, Begriffe wie "Ethical Screening" zu verstehen oder die Orientierung an einem bestimmten Thema wie saubere Technologien nachzuvollziehen." Der terminologische Konsens ermöglicht Vergleiche von Fondsmanagern und veranlasse diese, ihre Verfahren konsequent zu verfolgen. Angesichts der vielen verschiedenen Begriffe verwundere es jedoch nicht, dass allgemeine Verwirrung herrsche und der Integrationsprozess nicht so schnell voranschreite, wie er eigentlich könnte. "Sofern wir den Prozess künftig auf breiter Basis beschleunigen wollen, wäre die Einigung auf ein oder zwei Begriffe in der Tat ein guter Anfang", so Thomotheram.

Nach den Umfrageergebnissen bildet sich ein solcher Konsens bereits heraus: Von 16 verschiedenen Begriffen, darunter "Socially Responsible Investment" (SRI), "extra financial", "responsible Investment (RI)", "non traditional" und "management commentary" wurden "ESG" (Environment, Social and Governance) und "Sustainability" am häufigsten als die bevorzugten Begriffe genannt. Die Präferenz für ESG und Sustainability war in Europa und Nordamerika, den beiden Regionen mit den höchsten Umfrageteilnehmerzahlen (62 Prozent bzw. 30 Prozent) gleichermaßen stark ausgeprägt.

William Russell-Smith, Managing Director von AQ Research, dem unabhängigen Research-Institut, das die Daten sammelte und analysierte, kommentierte die Ergebnisse folgendermaßen: "Die Ergebnisse liegen nun zu einem Zeitpunkt vor, an dem sich für die Branche die entscheidenden Weichen stellen. Es muss ganz klar ein Konsens erzielt werden, um den Bereich der nachhaltigen Investments weiter ausbauen zu können. Wir sind zuversichtlich, dass diese Ergebnisse der Branche eine tragfähige Ausgangsbasis für den dringend notwendigen Konsens bieten."

Dr. Raj Thamotheram kam zu dem Schluss: "Wenn Finanzdienstleister unterschiedliche Begriffe für ein und dieselben Konzepte benutzen, entsteht unnötige Verwirrung unter denjenigen, die den Wandel maßgeblich vorantreiben. Kunden, Berater, Anlageexperten und Unternehmen sollten die gleiche Sprache sprechen."

Multi-Experte
Als Multi-Experte im Asset Management ist AXA Investment Managers in der Lage, Investmentlösungen in allen Assetklassen optimal gemäß der Kundenbedürfnisse zu kombinieren und damit einen signifikanten Mehrwert zu erzielen. Das Ziel von AXA IM ist es, in jedem Bereich Marktstandards zu setzen und eine führende Position einzunehmen. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass Spezialisierung, Unabhängigkeit und Verantwortlichkeit der Fondsmanager für eine nachhaltige Performance unerlässlich sind. Deshalb entwickelt das Unternehmen überall dort Expertenteams, wo es über klare Wettbewerbsvorteile verfügt.

Weitere Informationen zu AXA Investment Managers unter www.axa-im.de.

AQ Research
AQ Research (www.aqresearch.com) führt quantitative Analysen der Genauigkeit von Analystenempfehlungen und EPS-Prognosen durch. Dabei setzt das Unternehmen die Daten der betreffenden Broker-Häuser ein. AQ Online stellt die Ergebnisse über einen Web-Browser zur Verfügung und veröffentlicht sie zudem in den regelmäßig erscheinenden Jahrbüchern des Institutes.

Darüber hinaus veranstaltet AQ Research weltweite Konferenzen zum Thema Investmentresearch. Seine Veröffentlichungsreihe "Thinking Research" beschäftigt sich mit aktuellen Fragen in diesem Bereich. AQ führt seit 1998 Investmentresearch-Analysen durch.

AXA Investment Managers Deutschland GmbH

AXA Investment Managers (AXA IM) ist ein Multi-Experte in der Vermögensverwaltung und gehört zur AXA-Gruppe, einer der größten internationalen Versicherungsgruppen und bedeutendsten Vermögensmanager der Welt. AXA IM ist mit 527 Mrd. Euro (Stand: 30.6..08) verwaltetem Vermögen einer der größten in Europa ansässigen Asset Manager. Mit mehr als 3.000 Mitarbeitern ist AXA IM weltweit in 21 Ländern tätig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Disclaimer