Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155316

AVIAREPS macht den zweiten Schritt Richtung Afrika - nach Nigeria

Büroeröffnung in Lagos / Erstkunde: Afriqiyah Airways

(lifePR) (Mörfelden Walldorf / Frankfurt, ) Die AVIAREPS-Gruppe hat ihre zweite 100-prozentige Tochtergesellschaft auf dem afrikanischen Kontinent eröffnet. Nachdem sich das führende Unternehmen im Luftfahrt- und Tourismus-Management in Johannesburg (Südafrika) bewährt hat, baut es jetzt sein Netzwerk nach Nigeria aus. Das neue Büro befindet sich in Lagos, in einem der vier Wirtschaftszentren des Landes. Afriqiyah Airways fungiert als Erstkunde der neuen AVIAREPS-Tochtergesellschaft. Der GSA-Vertrag resultiert aus der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit beider Unternehmen in Südafrika und China.

Afriqiyah Airways bietet derzeit vier Flüge pro Woche (Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag) von Lagos nach Tripoli an. Die private libanesische Fluggesellschaft führt diese Flüge mit Flugzeugen des Typs Airbus A320 und A330 durch. Ab Juli 2010 will Afriqiyah die Frequenz auf fünf Flüge pro Woche erhöhen (jeden Montag einen zusätzlichen Flug).

Das Team in Nigeria wird von dem kürzlich ernannten Geschäftsführer Olubenga Onitilo geleitet. Der versierte Senior Manager bringt wertvolle Erfahrungen aus der Airline-Branche mit. Sein Expertenwissen erwarb er in verantwortungsvollen Positionen angesehener Unternehmen, wie zum Beispiel Virgin Nigeria Airways und Ever Green Travels. Darüber hinaus arbeitete Onitilo in der Telekommunikationsbranche, eine der am schnellsten wachsenden Industrien der Welt.

Nigeria hat mit mehr als 150 Millionen Einwohnern die größte Bevölkerungsdichte und die zweitgrößte Wirtschaft auf dem afrikanischen Kontinent. Der Großteil der wirtschaftlichen Aktivitäten spielt sich in den vier größten Städten Lagos, Kaduna, Port, Harcourt und der Hauptstadt Abuja ab. 1971 trat Nigeria der OPEC bei und ist seitdem das Land mit dem zehntgrößten nachgewiesenen Ölvorkommen. Heute spielt das Petrolium die größte Rolle in der nigerianischen Wirtschaft - verantwortlich für 40% des Bruttoinlandsprodukts und für 80% der Regierungseinnahmen von Nigeria.

Es ist jedoch nicht nur das Petrolium, das Nigerias Wirtschaftswachstum ausmacht. Darüber hinaus gibt es weitere Rohstoffe wie Erdgas, Kohle, Bauxit, Tantalat, Gold, Zinn, Eisenerz, Blei und Zink. Das bekannteste afrikanische Land rühmt sich außerdem mit einem hochentwickelten Finanzsektor, mit einer Mischung aus lokalen und internationalen Banken und einem schnell wachsenden Telekommunikationsmarkt, auf dem bedeutende Netzbetreiber ihre Produkte positionieren.

"Afrika stand schon lange auf unserem Fahrplan. Nachdem wir eine Tochtergesellschaft in Südafrika eröffnet haben, sind wir sehr stolz, unser globales Netzwerk nun nach Nigeria auszuweiten. Mit mehr als 150 Millionen dort lebender Bürger und als einer der wichtigsten Rohstofflieferanten der Welt ist Nigeria ein interessanter und aufstrebender Markt", erklärt Michael Gaebler, Gründer und Vorstandsvorsitzender von AVIAREPS.

AVIAREPS Airline Management

Die AVIAREPS AG ist international führend im Airline- und Tourismus-Management. Das Repräsentanz-Unternehmen wurde 1994 in Deutschland gegründet und verfügt heute über ein Netzwerk von 40 Niederlassungen und Tochtergesellschaften weltweit. Zu den aktuellen Kunden zählen über 75 Fluggesellschaften und über 85 Tourismusunternehmen wie Fremdenverkehrsämter, Hotelketten, Flughäfen, Kreuzfahrtgesellschaften und Mietwagenfirmen. Neben den Hauptgeschäftsfeldern - Passenger GSA-Services und Tourismusmarketing - können Kunden weitere professionelle Services aus den Bereichen Public Relations, Werbung, IT-Lösungen, Finanz-Dienstleistungen und Airport-Marketing wählen. Weitere Informationen unter www.aviareps.com oder auf http://twitter.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kultusfreiheit aber keine Religionsfreiheit auf der Arabischen Halbinsel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die römisch-katholische Deutsche Bischofskonferenz hat in Berlin eine Arbeitshilfe vorgestellt, welche die Situation der Christen auf der Arabischen...

EU-Tagung mit religiösen Führungspersönlichkeiten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Religionsgemeinschaf­ten in Europa müssen sich für die gesellschaftliche Eingliederung von Migranten einsetzen, wissen aber, dass viele ihrer...

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Disclaimer