Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60282

Mehr Platz und bessere Flugzeit: Aerosur optimiert Wochenendangebot nach Santa Cruz

(lifePR) (Mörfelden-Walldorf, ) .
- Boeing 747-300 bietet fast 50 Prozent mehr Sitzplätze als Vorgängermaschine Airbus A330
- Einsatz jeden Samstagabend auf der Strecke Madrid-Santa Cruz (Bolivien)

Die bolivianische Fluggesellschaft Aerosur hat jetzt eine Boeing 747-300 in ihre Flotte integriert. Der Jumbo-Jet mit insgesamt 517 Sitzplätzen folgt auf einen von Air Comet geleasten Airbus A330, der bis zu 295 Passagieren Platz bietet. Mit anderen Worten: Dieser Neuzugang ermöglicht Aerosur fast doppelt so viele Fluggäste zu befördern wie vorher.

Aerosur setzt die neue Boeing-Maschine jeden Samstag auf der Strecke Madrid-Santa Cruz (Bolivien) ein. Diese Verbindung wird von der Fluggesellschaft insgesamt dreimal wöchentlich angeboten - am Montag und Mittwoch jedoch weiterhin mit geleasten Airbus-Maschinen vom Typ A330 beziehungsweise A340 bedient. Um die Wochenend-Verbindung nach Bolivien noch attraktiver zu gestalten, verlegt Aerosur den bisherigen Flug von Freitagmittag auf Samstagabend. So können europäische Passagiere der südamerikanischen Airline einen bequemen Nachtflug genießen und Anschlussflüge besser koordinieren.

Der Nonstop-Flug von Madrid ins bolivianische Santa Cruz dauert etwa elf Stunden. Die Return-Tickets starten bereits ab 639 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren. In diesem Preis sind keine Zubringerflüge aus Deutschland enthalten. Über das Flugangebot von Lufthansa und Iberia können Aerosur-Passagiere von Frankurt am Main oder München nach Madrid gelangen.

AVIAREPS AG

Aerosur wird 1992 als bolivianische Regionalfluggesellschaft gegründet. Sechs Jahre später nimmt die Airline die ersten internationalen Verbindungen nach São Paulo (Brasilien) und Buenos Aires (Argentinien) auf. Heute bedient Aerosur ein dichtes Streckennetz mit mehr als 23 Destinationen in Europa, Nord- und Südamerika. Darüber hinaus können Touristen seit 2004 Nostalgie-Linienflüge innerhalb Boliviens mit einer Douglas DC-3 buchen. Die Flotte von Aerosur setzt sich derzeit aus insgesamt 13 Flugzeugen zusammen: 1 Boeing 747-300, 1 Boeing 757-200, 4 Boeing 737-200, 6 Boeing 727-200 und 1 Airbus A310. Weitere Informationen zu Aerosur unter: www.aerosur.com (spanisch).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pilgern mit dem Reisemobil

, Reisen & Urlaub, Mir Tours & Services GmbH

Pilgern mit dem Reisemobil: eine Jakobsweg Reise der anderen Art Reiseveranstalt­er Mir Tours, seit über 25 Jahren Organisator von geführten...

München will zum ersten CO2-neutralen Airport Deutschlands werden

, Reisen & Urlaub, Flughafen München GmbH

Als erster deutscher Flughafen wird der Münchner Airport in Zukunft CO2-neutral betrieben. Dieses ambitionierte Ziel zum Klimaschutz haben die...

Hallo, kleine Dickbauchseepferdchen!

, Reisen & Urlaub, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Etwa zehn Zentimeter groß, dauerhaft am Essen und ein dicker Bauch – das sind die 30 jungen Dickbauchseepferdche­n, die seit einigen Tagen im...

Disclaimer