Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545674

Klaus Froese wechselt als COO in den Vorstand der Lufthansa Passage

(lifePR) (Wien, ) .
- Der Chief Operating Officer der Austrian wechselt mit 1.September nach Frankfurt
- COO-Nachfolgeregelung bei Austrian Airlines wird später bekanntgegeben

Klaus Froese, Chief Operating Officer (COO) der Austrian Airlines, wird per 1. September 2015 in den Vorstand der Lufthansa Passage wechseln und dort als COO Kay Kratky nachfolgen. Das wurde gestern im Vorstand der Deutschen Lufthansa AG so beschlossen. Kratky wechselt bekanntlich als Chief Executive Officer (CEO) per 1. August 2015 zur Austrian Airlines nach Wien. Froese übernimmt in seiner Funktion auch die Verantwortung für das Drehkreuz der Lufthansa am Hub Frankfurt und übergreifend für den Flugbetrieb (Operations). Die Nachfolgeregelung bei der Austrian Airlines wird in den nächsten Wochen noch bekanntgegeben.

"Klaus Froese hat erfolgreich an der Restrukturierung und der Zusammenführung von Tyrolean Airways mit der Austrian Airlines gearbeitet und damit einen wichtigen Beitrag für die Zukunft der Austrian geleistet. Für seinen Einsatz und seine erfolgreiche Arbeit danken wir ihm, und wir wünschen ihm ebenso viel Erfolg und Freude in seiner neuen Aufgabe am Hub in Frankfurt", sagt Harry Hohmeister, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Austrian Airlines.

Mit Wirkung zum 1. November 2015 wechselt auch Thomas Winkelmann, seit 2006 Sprecher der Geschäftsführung der Germanwings GmbH, zur Lufthansa Passage. Neben der Leitung des südlichen Drehkreuzes der Lufthansa, dem Hub München, verantwortet Winkelmann künftig Finanzen und Controlling der Lufthansa Passage. Thomas Klühr, der diese Aufgabe bislang innehat, wird eine neue Vorstandsposition innerhalb der Lufthansa Group übernehmen. Weitere Einzelheiten werden dazu im September bekannt gegeben. Über Zusammensetzung und Struktur der Geschäftsführung von Eurowings/Germanwings soll ebenfalls im Herbst entschieden werden.

Klaus Froese (52) begann seine fliegerische Laufbahn 1987 als Erster Offizier beim Vorläufer der Lufthansa CityLine, der Deutschen Luftverkehrsgesellschaft mbH, DLT. Seit 1989 fliegt er als Pilot in der Lufthansa Gruppe. Er war Pilot auf der Embraer 120 und 190/195, der Bombardier CRJ 200/700/900, der Fokker 50, der Boeing 737, der Boeing 747 sowie Ausbildungskapitän der Airbus A320 Flotte.

1998 startete Klaus Froese parallel seine Managementkarriere, indem er zum Leiter des Qualitätsmanagements ernannt wurde. 2002 übernahm er die Leitung der Abteilung "Konzernsicherheitspilot und Qualitätsmanagement Operations" der Lufthansa. 2006 wurde der Bonner zum Geschäftsführer der Lufthansa CityLine GmbH bestellt. 2013 wechselte er als Geschäftsführer der Tyrolean Airways nach Österreich. Mit der Zusammenführung der Tyrolean und der Austrian übernahm er 2015 als COO die Verantwortung über den gesamten Flugbetrieb der Austrian Airlines.

Austrian Airlines AG

Austrian Airlines ist Österreichs größte Fluggesellschaft und betreibt ein weltweites Streckennetz von rund 130 Destinationen. In Zentral- und Osteuropa ist das Streckennetz mit 40 Destinationen besonders dicht. Der Heimatflughafen Wien ist durch seine günstige geografische Lage im Herzen Europas eine ideale Drehscheibe zwischen Ost und West. Austrian Airlines ist Teil des Lufthansa Konzerns, dem größten Airline Verbund Europas sowie Mitglied der Star Alliance, dem ersten weltumspannenden Verbund internationaler Fluggesellschaften. Weitere Informationen finden Sie unter www.austrian.com oder folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, YouTube oder red blog.

Star Alliance

Gegründet 1997 als erster weltumspannender Verbund internationaler Fluggesellschaften, befördert die Star Alliance ihre Passagiere bequem und zuverlässig rund um den Globus. Bereits mehrere Male wurde sie mit Preisen ausgezeichnet unter anderem von Air Transport World mit dem Market Leadership Award und vom Reisemagazin Business Traveller und dem Marktforschungsinstitut Skytrax zur Best Airline Alliance. Die Mitglieder sind: Adria Airways, Aegean Airlines, Air Canada, Air China, Air India, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Avianca, Brussels Airlines, Copa Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, EVA Air, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shenzhen Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, SWISS, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI und United. Die Aufnahme von Avianca Brasil ist zurzeit in Vorbereitung. Insgesamt bietet der Linienverbund derzeit mehr als 18.500 tägliche Flüge zu 1.321 Flughäfen in 193 Ländern an. Weitere Informationen finden Sie unter www.staralliance.com oder folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, YouTube oder LinkedIn.

Eigentümer, Herausgeber, Vervielfältiger: Austrian Airlines AG, Corporate Communications, public.relations@austrian.com. Die Angaben zur Offenlegung gemäß §§ 24 und 25 Mediengesetz sind unter www.austrian.com auffindbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erste Verwaltungsratssitzung in neuer Unternehmenszentrale

, Medien & Kommunikation, Niedersächsische Landesforsten

Am heutigen Donnerstag tagte der Verwaltungsrat der Niedersächsischen Landesforsten (NLF) erstmalig im neuen Gebäude der Betriebsleitung in Braunschweig....

"Lean & Green"-Gewinner gekürt

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Effizienz, Kostenvorteile und eine schlanke Produktion: Am 5. Dezember kürten die Beratungsunternehmen Growtth Consulting Europe und Quadriga...

Maria verteidigt ihr Glück – jetzt auch gedruckt - E-Book von Peter Ahnefeld bei EDITION digital nun auch als Buch

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Mit dieser Neuerscheinung bereitet die EDITION digital aus Godern bei Schwerin sowohl Lesern als auch Autor Peter Ahnefeld gleichermaßen ein...

Disclaimer