Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65836

August durch Konjunkturschwäche gekennzeichnet

Verkehrsergebnis der Austrian Airlines Group für Jänner bis August 2008

(lifePR) (Wien, ) Im Zeitraum von Jänner bis August konnte mit insgesamt rund 7,3 Mio. beförderten Fluggästen (Linie und Charter) ein leichter Zuwachs von 0,7% erzielt werden. Die Gesamtauslastung lag mit 75,6% auf Vorjahresniveau. Im Linienverkehr konnte insgesamt ein Passagierplus von 1,8% erreicht werden: dem plangemäßen Passagierrückgang von 10,2% auf der Langstrecke steht ein starkes Passagierplus von 9,2% in den Focus East Regionen (CEE und Nahost) gegenüber.

Im August blieb die Gesamtauslastung der Austrian Airlines Group einem leichten Plus von 0,2 Prozentpunkten stabil auf 79,4%. Insgesamt wurden im August rund 1,05 Mio. Passagiere im Linien- und Chartersegment befördert und damit aufgrund der generellen Konjunkturschwäche um 2,5% weniger als im Vorjahr. Auf der Langstrecke konnte ein Passagierwachstum von 2,4% und ein Auslastungsplus von 0,2 Prozentpunkten erzielt werden.

Kurz- und Mittelstreckensegment

Von Jänner bis August konnte im Kurz- und Mittelstreckensegment ein Passagierzuwachs von 3,8% gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden. Die ausgelasteten Passagierkilometer der Liniendienste (RPK) stiegen um 5,5%, was mit einem Plus von 11,5% zum Großteil der Focus East Region zuzuschreiben ist. Das Linienangebot (ASK) wurde um 4,4% erhöht. Der daraus resultierende verbesserte Passagierladefaktor lag mit 67,9% um 0,7 Prozentpunkte über dem Vorjahr, in den Focus East Regionen konnte ein Ladefaktor von 69,4% erreicht werden.

Mit rund 719.400 beförderten Fluggästen im August verzeichnete die Austrian Airlines Group ein Minus von 3,5% gegenüber 2007. Erstmals wirkte sich die Marktschwäche auch in der Focus East Region mit einem Passagierrückgang von 1,1% aus. Bei einer Angebotsausweitung (ASK) um 0,4%, sanken die ausgelasteten Passagierkilometer (RPK) dieser Liniendienste um 1,2%. Focus East konnte hier dank höherer durchschnittlicher Streckenlänge noch 2,3% mehr RPK erzielen, was aber bereits deutlich unter dem Jahreszuwachs lag. Der Passagierladefaktor lag im Segment Kurz- und Mittelstrecke bei 70,0% und damit um 1,2 Prozentpunkte unter dem Vergleichswert aus 2007.

Langstrecke

Kumuliert wurden von Jänner bis August im Langstreckensegment knapp 800.000 Linien-Passagiere befördert und damit plangemäß um 10,2% weniger als im Vergleichszeitraum 2007. Bei einer strukturbedingten Angebotsreduktion (ASK) um 14,6% sanken die ausgelasteten Passagierkilometer (RPK) dieser Liniendienste um 14,8%. Der Passagierladefaktor im Langstreckenbereich konnte dementsprechend mit 82,0% relativ stabil gehalten werden.

Im August stieg die Passagierzahl auf der Langstrecke gegenüber dem Vorjahr um 2,4%. Das Linienangebot auf der Langstrecke (ASK) lag im August um 2,1% über den Vergleichswerten des Vorjahres, die ausgelasteten Passagierkilometer (RPK) stiegen um 2,4%. Die Auslastung konnte um 0,2 Prozentpunkte auf 84,6% gesteigert werden.

Chartersegment im August mit Rekordauslastung von 90,4%

Von Jänner bis August wurden aufgrund von geplanten Kapazitätsanpassungen rund 957.300 Passagiere befördert, der Passagierladefaktor ist in diesem Zeitraum um 2,7% deutlich gestiegen. Im August wurde mit 90,4% Auslastung erstmal die Rekordmarke von 90% überschritten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Winter auf dem Zürichsee

, Reisen & Urlaub, Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft

Der Winter hält Einzug, Weihnachten steht vor der Tür. Auch in der kalten Jahreszeit bietet die Zürichsee Schifffahrt (ZSG) ein breites Angebot...

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Disclaimer