Freitag, 30. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 535453

Neuer Audi Q7 steht in den Startlöchern

(lifePR) (Ingolstadt, ) .
- Oberklasse-SUV ab 16. März europaweit bestellbar
- Basispreis von 60.900 Euro für 3.0 TDI
- Mehr als 500.000 Einheiten der ersten Q7-Generation verkauft

Der Countdown läuft: Heute startet der Vorverkauf des neuen Audi Q7, der ab Juni bei den Händlern in Europa stehen wird. Die zweite Generation des prestigeträchtigen SUV überzeugt mit innovativer Technik sowie kraftvollen und effizienten Motoren, die ihn zum CO2-Champion seiner Klasse machen. Der Einstiegspreis für den Q7 3.0 TDI (200 kW) liegt bei 60.900 Euro. Der 3.0 TFSI ist ab 62.900 Euro verfügbar.

Der Audi Q7 zählt zu den Aushängeschildern der Vier Ringe. Mit der Markteinführung der ersten Q7‑Generation 2006 begann die SUV-Erfolgsgeschichte von Audi. Seitdem hat das Unternehmen mehr als zwei Millionen Q-Modelle verkauft - darunter mehr als eine halbe Million Q7.

Neben einer neuen Q-Formensprache wie dem dreidimensionalen Singleframe-Grill ist der neue Audi Q7 auch deutlich effizienter, leichter und geräumiger als sein Vorgänger. Er wiegt bis zu 325 Kilogramm weniger und ist der leichteste seiner Klasse. Die effizienten Motoren verbrauchen bis zu 28 Prozent weniger Kraftstoff. Eine Vielzahl neuer Fahrerassistenzsysteme und ein umfassendes Infotainment-Angebot, wie etwa das Audi virtual cockpit, runden das Angebot ab.

Audi Q7:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,3 – 5,7;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 193 - 149

Über die Audi AG

Der Audi‑Konzern hat im Jahr 2014 rund 1.741.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. 2014 hat das Unternehmen bei einem Umsatz von € 53,8 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 5,15 Mrd. erreicht. Das Unternehmen ist global in mehr als 100 Märkten präsent und produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Brüssel (Belgien), Bratislava (Slowakei), Martorell (Spanien), Kaluga (Russland), Aurangabad (Indien), Changchun und Foshan (China) sowie Jakarta (Indonesien). Noch in diesem Jahr startet die Marke mit den Vier Ringen ihre Fertigung in Curitiba (Brasilien) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko). 100 prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die quattro GmbH (Neckarsulm), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit mehr als 80.000 Mitarbeiter, davon rund 58.000 in Deutschland. Von 2015 bis 2019 plant es Gesamtinvestitionen in Höhe von € 24 Mrd. - überwiegend in neue Produkte und nachhaltige Technologien. Audi steht zu seiner unternehmerischen Verantwortung und hat Nachhaltigkeit als Maßgabe für Prozesse und Produkte strategisch verankert. Das langfristige Ziel ist CO2‑neutrale Mobilität.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Group recognises suppliers for best innovations

, Mobile & Verkehr, BMW AG

The BMW Group has bestowed its fourth BMW Supplier Innovation Award. A total of six suppliers were honoured for their outstanding achievements...

Schmerzensgeld für Bus-Fahrgäste nach Vollbremsung

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Wer schon einmal Bus gefahren ist, weiß, wie gefährlich es sein kann, wenn der Bus plötzlich bremst. Gut beraten sind dann diejenigen, die sich...

ADAC GT Masters: Neun Fahrer können noch Champion werden

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

Jetzt geht's ums Ganze: Beim Saisonfinale des ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring (30.09.-02.10.) entscheidet sich, wer Champion 2016 wird....

Disclaimer