Mittwoch, 18. Januar 2017


Praxisworkshop gibt Hilfe bei Haftungsfragen nach VVG-Reform!

(lifePR) (Zweibrücken, ) Als "völlig ungewiss" bezeichnet Rechtsanwalt Angelos Anastassiou die Auswirkungen, die das geänderte Versicherungsvertragsgesetz (VVG) auf Millionen von Sachversicherungspolicen im gesamten deutschen Rechtsraum hat. Sicher sei bislang nur, dass die gestärkten Verbraucherrechte Mehrfachvermittler und Versicherungsmakler vor einen unübersehbaren Aufwand bei der Dokumentation ihrer täglichen Arbeit gestellt haben. Ob und in welchem Umfang die Protokollbögen, die die Versicherungsgesellschaft ihren Vermittlern zwischenzeitig zur Verfügung gestellt haben, aber einer juristischen Auslegung standhalten, werden erst die Musterprozesse zeigen, die, so die Ansicht des Juristen - in absehbarer Zeit die Gerichte beschäftigen werden.

Als ein Beispiel nennt Rechtsanwalt Anastassiou eine Wohngebäudeversicherung, wie sie täglich zu hunderten in ganz Deutschland abgeschlossen wird. Entschließt sich der Bauherr dazu, eine Photovoltaik-Anlage zu montieren, ist diese oft nicht automatisch in den Versicherungsschutz eingeschlossen. Wird die Anlage gestohlen, verpflichtet das geänderte Versicherungsvertragsgesetz den Vermittler zu einem Nachweis, dass er den Kunden auf die Möglichkeit eines Diebstahls hingewiesen, und einen entsprechenden Zusatzschutz angeboten hat. Ebenfalls nachzuweisen sei, dass der Kunde diese Ergänzung ausdrücklich abgelehnt hat. "Dies ist", so Anastassiou, "die Forderung nach den Buchstaben des VVG." Im Schadensfall sei es nun denkbar, den Verlust über die Vermögensschadenshaftpflicht-Versicherung des Vermittlers einzuklagen, so lange dieser nicht in der Lage ist, den genauen Verlauf der Beratung schwarz auf weiß zu dokumentieren.

Rechtssicherheit bieten, nach Einschätzung von Anastassiou, bislang vor allem Datenbank gestützte Dokumentationsmöglichkeiten im Internet. Bei vier Informationsveranstaltungen diskutieren Versicherungsexperten, der Anbieter des derzeit einzigen, durchgängig digitalen Verwaltungs- Marktplatzes für Sachversicherungen im Internet und Rechtsanwalt Anastassiou, Chancen und Risiken des geänderten Versicherungsvertragsgesetzes für Versicherungsmakler. Die Workshops finden in folgenden Orten statt: Koblenz (09.09.2008), Regensburg (10.09.2008), Magdeburg (11.09.2008) und Münster (12.09.2008). Wer mehr wissen möchte bekommt weitere Informationen im Internet: www.ASKUMA.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD bietet Cyber-Security-Check an

, Verbraucher & Recht, TÜV SÜD AG

Unternehmensprozesse und -daten sind einer ständig fortschreitenden Digitalisierung unterworfen. Daher gilt es mehr denn je, das Betriebswissen...

Fehlerhaftes Tattoo: Nachbesserung vom Tätowierer?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Führt ein Tätowierer seine Arbeit mangelhaft aus, muss sich der Kunde nicht auf eine Nachbesserung und schon gar nicht auf eine Laserbehandlung...

BGH: Händler dürfen auf gesetzliche Zuzahlung bei medizinischen Hilfsmitteln verzichten

, Verbraucher & Recht, ROSE & PARTNER LLP

Gute Nachricht für Kassenpatienten: Händler dürfen auf die gesetzliche Zuzahlung bei medizinischen Hilfsmitteln verzichten. Auch Werbung mit...

Disclaimer