Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63242

Burn-out – wie kann ich mich schützen?

„Psychiatrische Nachtvorlesung“ in der Asklepios Klinik Harburg

(lifePR) (Hamburg, ) Burn-out ist längst keine typische Manager-Erkrankung mehr. Heute betrifft der Prozess der schleichenden Erschöpfung vor allem Arbeitnehmer. Viele haben das Gefühl, die eigene Arbeitssituation nicht mehr kontrollieren zu können, ihnen fehlt die Anerkennung, dazu kommt oft noch die Angst vor dem Jobverlust. Wie kann sich der Einzelne vor einem Burn-out schützen? Und warum wird die Gesundheitsförderung der Mitarbeiter für die Unternehmen immer wichtiger? Diese und andere Fragen beantwortet am kommenden Freitag Dr. Hans-Peter Unger, Chefarzt der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie der Asklepios Klinik Harburg. Der Vortrag findet statt im Rahmen der "Psychiatrischen Nachtvorlesungen" der Hamburger Asklepios Kliniken. Dr. Unger ist Autor des Buches "Bevor der Job krank macht", das 2006 im Kösel Verlag erschienen ist und ab 01.09.08 auch als Hörbuch zur Verfügung steht.

Das Prinzip der beliebten wöchentlichen Vorlesungsreihe: eine halbe Stunde Vortrag, eine halbe Stunde Fragestunde und anschließend ein kleiner Imbiss. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos!

Die Veranstaltung findet statt

- am Freitag 29.08.2008 um 19:30 Uhr
- Asklepios Klinik Harburg
- Haus 6, 3. OG
- Eißendorfer Pferdeweg 52
- der Eintritt ist frei, Voranmeldung wird empfohlen: +49 (40) 18 18-82 6633

Asklepios Kliniken GmbH

Asklepios ist eine der führenden internationalen Klinikketten. Die Gruppe trägt Verantwortung für über 100 Einrichtungen, knapp 40 Tageskliniken, rund 22.000 Betten und 36.000 Mitarbeiter in Deutschland, Europa und den USA. Jährlich vertrauen rund eine Million Patienten ihre Gesundheit Asklepios an. Mit diesen Kennzahlen und einer Umsatzverantwortung von rund 2,3 Milliarden Euro in der Gesamtgruppe ist Asklepios die größte private Klinikkette in der Bundesrepublik und in Europa. Die Asklepios Kliniken Hamburg GmbH zählt mit rund 11.000 Mitarbeitern zu den drei größten privaten Arbeitgeber in der Hansestadt, dem bedeutendsten Klinikmarkt Deutschlands. Asklepios Kliniken in und um Hamburg: Altona, Barmbek, Harburg, Klinikum Nord (Ochsenzoll / Heidberg), St. Georg, Wandsbek, Westklinikum Rissen, Bad Oldesloe, Bad Schwartau.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weniger Medikamente dank gesundem Lebensstil

, Gesundheit & Medizin, NOVITAS BKK

Es gibt Erkrankungen, da geht es nicht ohne Medikamente. In einigen Fällen jedoch können Arzneimittel durch einen gesunden Lebensstil langfristig...

Weihnachtszeit: Unterschätzte Suchtfalle Nummer 1

, Gesundheit & Medizin, COACHING by HOFFMANN

. Suchtcoach Hans R. Hoffmann von Clean and Free https://cleanandfree­.de informiert: 1. Schon in der Vorweihnachtszeit locken die Stände des...

Überarbeitung des Methodenpapiers: IQWiG stellt Entwurf für Version 5.0 zur Diskussion

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat den Entwurf für die nächste Version seiner Allgemeinen Methoden...

Disclaimer