Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151936

Initiative "Stillaufkleber" geht an den Start!

(lifePR) (Oberpfaffenhofen, ) Die Initiative "Stillaufkleber" fördert ab sofort mit ihren angeschlossenen Kooperationspartnern aktiv das Stillen in Deutschland. Maßgeblicher Bestandteil der Initiative ist dabei der Aufkleber mit dem "Stillpiktogramm", der über www.stillaufkleber.de kostenlos gegen einen frankierten Rückumschlag bezogen werden kann.

Mit Hilfe des Aufklebers ? als Symbol "Pro Stillen" ? erkennen stillende Mütter z.B. Stillbereiche auf öffentlichen Plätzen, Flughäfen, Bahnhöfen etc. und können damit diese Bereiche so zum ungestörten Stillen nutzen. Auch Fachpersonen und -Institutionen (z.B. Hebammen, Stillberaterinnen, babyfreundliche Krankenhäuser etc.) machen mit Hilfe des Stillaufklebers auf sich aufmerksam. Einrichtungen wie Büros, Restaurants, Kaufhäusern etc. dient der Aufkleber ebenfalls als Hinweis auf besondere Stillfreundlichkeit.

Die von der Ardo medical GmbH ins Leben gerufene und finanzierte Initiative erfreut sich namhafter Kooperationspartner: Babyfreundliche Apotheke e.V., Berufsverband Deutscher Laktationsberaterinnen, Deutscher Hebammen Verband, Fortbildungszentrum Bensberg, La Leche Liga Deutschland e.V. sowie die WHO/UNICEFInitiative "Babyfreundliches Krankenhaus" haben sich der Initiative "Stillaufkleber" angeschlossen und setzen sich mit ARDO gemeinsam für diese neue Initiative ein.

Stillen als wichtige und unersetzliche Maßnahme für das gesunde Heranwachsen eines Kindes liegt allen Kooperationspartnern am Herzen. Dafür sollen in Zukunft, auch mit Hilfe des Stillaufklebers, mehr Möglichkeiten für stillende Mütter geschaffen und kenntlich gemacht werden.

Die Initative freut sich über weitere Unterstützung und hält zu Informations- und Bestellzwecken das Internetangebot www.stillaufkleber.de bereit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Überarbeitung des Methodenpapiers: IQWiG stellt Entwurf für Version 5.0 zur Diskussion

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat den Entwurf für die nächste Version seiner Allgemeinen Methoden...

Wenn schwangere Ärztinnen zum Skalpell greifen…

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

Die kleine Revolution in der Chirurgie vollzieht sich unbemerkt von Patienten und der breiten Öffentlichkeit: Immer mehr Ärzte am Operationstisch...

Steinheilkunde in der TCM

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Prof. Li Wu und seine beiden Co-Autorinnen Dr. Natalie Lauer und Caroline Baronin de Liser vermitteln in ihrem Ratgeber wertvolles Wissen über...

Disclaimer