Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60995

ARD-Büro in Gaza vorläufig wieder geöffnet

(lifePR) (Saarbrücken, ) Die ARD hat sich entschlossen, das ARD-Büro in Gaza vorläufig wieder zu öffnen. Die Hamas hat der ARD versichert, ihren Kameramann Sawah Abu Saif nicht weiter zu behelligen. Sechs Tage lang hatte die Hamas ihn in Haft. In dieser Zeit wurde er offenbar auch massiv gefoltert. Sawah Abu Saif befindet sich derzeit in medizinischer Behandlung. Für den Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks Gerhard Fuchs ist die Situation noch nicht völlig entspannt: "Wir werden in nächster Zeit genau beobachten, unter welchen Bedingungen unsere Mitarbeiter in Gaza arbeiten können. Wenn eine faire Berichterstattung nicht möglich sein sollte, schließe ich nicht aus, das Büro wieder zu schließen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Riese & Müller schafft Posten des Creative Directors

, Medien & Kommunikation, Riese & Müller GmbH

Seit dem 01. Januar dieses Jahres verantwortet Volker Weinmann den Posten des Creative Directors beim Entwickler der Mobilität von morgen. Der...

fiylo goes international – mit Bernd Fritzges und Frank Lienert in der Poleposition

, Medien & Kommunikation, Sundays & Friends GmbH

Mit Location-Plattform, Location-Suchmaschine und Location-Award sorgt fiylo Deutschland bei seinen Kunden hierzulande für reichlich Nachfrage...

Zwei Adventisten im neuen US-Kongress

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Der 115. US-Kongress trat am 3. Januar 2017 zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Rund 91 Prozent seiner Mitglieder gehören einer christlichen...

Disclaimer