Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546375

Arbeitskammer zum Mindestlohn: Positive Wirkung

(lifePR) (Saarbrücken, ) "Der zu Beginn des Jahres neu eingeführte gesetzliche Mindestlohn zeigt seine positiven Wirkungen", so der Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer Horst Backes. Alle aktuell verfügbaren Indikatoren weisen in diese Richtung. Die von vielen Arbeitgebern dramatisch befürchteten Jobverluste sind hingegen nicht eingetreten - das Gegenteil ist der Fall: Es gibt mehr Beschäftigung, höhere Löhne und damit auch weniger Armut.

Die Bruttomonatsverdienste sind nach Angaben des Statistischen Amtes im unteren Einkommensbereich im ersten Quartal weit überproportional gestiegen. Insbesondere Frauen konnten davon profitieren. Dies gilt für Vollzeit- wie für Teilzeitbeschäftigte. Backes: "Und genau dies war auch das Ziel des gesetzlichen Mindestlohns."

Positiv zu vermerken ist ebenso die Abnahme der Anzahl derjenigen, die trotz Beschäftigung auf Hartz IV angewiesen sind. Deren Zahl lag Ende Februar 2015 um über 6 Prozent bzw. 900 Personen unter dem Vorjahresniveau. Dies bedeutet gleichzeitig eine erste Entlastung der Kommunen bei der Grundsicherung.

Die von Arbeitgeberseite dramatisch dargestellten negativen Beschäftigungseffekte sind hingegen ausgeblieben. So ist die Zahl der Arbeitslosen aktuell gegenüber dem Vorjahr sogar um 0,8 Prozent gesunken. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat weiter um 0,8 Prozent zugenommen. Damit bestätigt sich die positive Erfahrung, die bereits mit der Einführung einzelner Branchenmindestlöhne, wie im Baugewerbe, gemacht wurde.

"Die Vielzahl der vom Zoll festgestellten Verstöße zeigen, dass Kontrollen und Dokumentationspflichten notwendig sind, damit der Mindestlohn greift", betont AK-Hauptgeschäftsführer Backes. Der gesetzliche Mindestlohn ist eine wichtige untere Schranke gegen Lohndumping und damit auch ein Beitrag zur Armutsvermeidung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Land investiert 15,25 Millionen Euro in Baumaßnahmen am Städtischen Klinikum Karlsruhe

, Finanzen & Versicherungen, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat Fördermittel des Landes in Höhe von 15,25 Millionen Euro für vorbereitende Baumaßnahmen für...

Mit personellen Weichenstellungen ins Vertriebsjahr 2017

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Im 40. Jahr ihres Bestehens stellt sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) zum 1. März 2017 auch personell neu auf. Das Unternehmen,...

DWS Top Dividende LD (DE0009848119)

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Disclaimer