Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67272

ANA einigt sich mit Boeing auf neuen Lieferplan für die B787

Auslieferung beginnt jetzt im August 2009 / B-767-Maschinen füllen die Lücke

(lifePR) (Frankfurt/Tokio, ) ANA, die japanische Fluggesellschaft in der Star Alliance, hat sich mit dem Flugzeughersteller Boeing auf einen neuen Auslieferungsplan für die Flugzeuge des neuen Typs B787 geeinigt. Boeing ist mit der Lieferung im Verzug, der Plan soll die Auswirkungen der Verspätung auf die Geschäfte von ANA minimieren.

Der Lieferumfang von 50 fest bestellten Maschinen bleibt unverändert. Die erste Boeing 787 wird statt, wie ursprünglich geplant, im Mai 2008 nun im August 2009 an ANA überstellt. Danach folgen sechs Maschinen pro Jahr bis 2017 statt der geplanten sieben Maschinen pro Jahr bis 2015. Im Durchschnitt ergibt sich daraus eine Verzögerung von zwei Jahren pro Flugzeug.

Um den zwischenzeitlichen Bedarf an Flugzeugen zu decken, beschloss der ANA-Vorstand auf seiner heutigen Sitzung, in den Finanzjahren 2010 und 2011 neun zusätzliche Maschinen vom Typ Boeing 767-300 ER in die Flotte aufzunehmen. Außerdem werden die Pläne für die Außerdienststellung von Flugzeugen und die langfristigen Wartungspläne überarbeitet.

Die Verzögerung der B-787-Auslieferung ist im Geschäftsplan der ANA für 2008 bereits berücksichtigt. Daher bleibt der Ausblick auf das laufende Finanzjahr vom 30. April 2008 unverändert.

ANA ist die japanische Fluggesellschaft und einer der drei größten Carrier im weltum-spannenden Netz der Star Alliance. Die Fluggesellschaft ist weltweit Erstkunde bei Boeing für die neue Flugzeuggeneration B787 "Dreamliner". In Europa verbindet ANA täglich die Städte Frankfurt, Paris und London im Direktflug mit Tokio und von dort aus mit zahlreichen weiteren Zielen innerhalb von Japan und ganz Asien. Darüber hinaus bietet ANA Codeshare-Flüge von Frankfurt und München mit der Lufthansa nach Tokio, Osaka und Nagoya an. Für alle ANA-Flüge sind in Zusammenarbeit mit Lufthansa ab allen Flughäfen in Deutschland und von vielen Airports in Europa Zubringerflüge buchbar. An Bord verfügt ANA über ein mehrfach ausgezeichnetes Vier-Klassen-Konzept: So bietet die Airline zum Beispiel in ihrer Business-Class "New Style, CLUB ANA" einen Komfort-Liegesitz mit einer Sitzplatzbreite von 65 und einem Sitzabstand von 165 Zentimetern. ANA bietet auf der Strecke Frankfurt-Tokio neben einer First-, einer Business- und einer Economy-Class auch eine komfortable Premium Economy Class an. Auf allen Flügen der ANA können Teilnehmer eines der Vielfliegerprogramme der Star Alliance (in Deutschland, Schweiz und Österreich: Miles & More) volle Status- und Prämienmeilen sammeln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer