Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65871

Über 1 Million Menschen in Berlin und Brandenburg auf Leistungen der sozialen Mindestsicherung angewiesen

(lifePR) (Potsdam, ) In Berlin und Brandenburg erhielten am Jahresende 2006 nach Mitteilung des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg rund 1 053 000 Menschen Transferleistungen der sozialen Mindestsicherungssysteme. In Berlin betraf das rund 682 000 und in Brandenburg rund 371 000 Menschen.

Die Transferleistungen der sozialen Mindestsicherungssysteme sind finanzielle Hilfen des Staates, die zur Sicherung des grundlegenden Lebensunterhalts dienen. Dazu zählen folgende Leistungen:
- Arbeitslosengeld II/Sozialgeld nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II "Grundsicherung für Arbeitsuchende")
- Laufende Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen nach dem SGB XII "Sozialhilfe"
- Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII "Sozialhilfe"
- Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
- Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz

Leistungen nach dem SGB II bekamen Ende 2006 insgesamt 606 000 Berliner und 347 000 Brandenburger. Bezogen auf die Bevölkerung im Alter von 0 bis unter 65 Jahren waren das 21,7 Prozent Empfänger in Berlin und 17,2 Prozent in Brandenburg. Der Bundesdurchschnitt lag bei 11,0 Prozent.

Zu den weiteren Sozialleistungen, die den grundlegenden Lebensunterhalt von Bedürftigen sichern, zählen beispielsweise das BAföG, Wohngeld, Hilfe in besonderen Lebenslagen oder das Kindergeld. Der durchschnittliche monatliche Wohngeldanspruch der privaten Haushalte lag in Berlin mit 86 EUR und Brandenburg mit 78 EUR unter dem Bundesdurchschnitt von 91 EUR. In den fünf neuen Bundesländern lag der Anteil der reinen Wohngeldhaushalte an den privaten Haushalten am höchsten, Brandenburg an 4. Stelle mit 2,3 Prozent.

Diese und weitere Ergebnisse enthält die Gemeinschaftsveröffentlichung "Soziale Mindestsicherung in Deutschland 2006" der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, welche kostenlos als PDF-Datei (80 Seiten) im Publikationsservice des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de/publikationen, Stichwort: Mindestsicherung, zum kostenlosen Download bereit steht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer