Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157170

Deutlich weniger Verunglückte bei mehr Verkehrsunfällen im Januar 2010 in Berlin

(lifePR) (Potsdam, ) Nach Mitteilung des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg registrierte die Polizei im Januar 2010 auf Berlins Straßen nach vorläufigen Ergebnissen 10 458 Straßenverkehrsunfälle, das waren 3,5 Prozent mehr als im Januar 2009. Bei 461 Unfällen mit Personenschaden wurden wie im Januar des Vorjahres zwei Personen getötet.

54 Personen wurden schwer und 498 leicht verletzt, das waren 33,3 Prozent bzw. 26,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die schwer wiegenden Unfälle mit Sachschaden sanken um 30,1 Prozent, die sonstigen Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel um 3,0 Prozent.

Die Zahl der Unfälle mit sonstigem Sachschaden stieg im Vergleich zum Januar 2009 um 6,1 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die RIEDLE® LongLifeBag – Das Qualitätsversprechen mit Prüf & Siegel

, Medien & Kommunikation, BAGS BY RIEDLE

BAGS BY RIEDLE, Spezialist für Papiertragetaschen, hat die erste Papiertasche entwickelt, die von zwei unabhängigen Prüfinstituten auf ihre Qualität...

Wirtschaftsstaatssekretärin besucht Berliner Internet der Dinge-Startup Smartfog

, Medien & Kommunikation, Smartfrog Services GmbH

Im Rahmen des Bitkom CDO-Circles in Berlin besuchte die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Brigitte...

Großer Preis des Mittelstandes 2017

, Medien & Kommunikation, Oskar-Patzelt-Stiftung

Die in Leipzig ansässige Oskar-Patzelt-Stiftung lobt seit 1995 bundesweit den bedeu-tendsten deutschen Wirtschaftspreis, den „Großen Preis des...

Disclaimer