Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67285

Delphinarium Münster ist Teil des Europäischen-Delfin-Austausch-Programms

(lifePR) (Münster, ) Gestern erhielt das Delphinarium im Allwetterzoo Zuwachs. Aus dem Dolfinarium Harderwijk (NL) kamen mit einem Spezialtransport drei große Tümmler nach Münster. Im Gegenzug verließ der bekannte Münsteraner Delfin "Nemo" das münstersche Delphinarium in Richtung Harderwijk. Dieser Austausch erfolgte im Rahmen des Europäischen Erhaltungszucht Programms (EEP) für große Tümmler, der bekanntesten Delfinart.

Das EEP hat das Ziel, eine stabile Delfin Population in Europäischen Zoos aufzubauen. Hierfür ist es wichtig, dass die Tiere unter den einzelnen Delfinarien ausgetauscht werden. Der Zuchtbuch-Koordinator im Delphinarium Kolmarden, Schweden, achtet darauf, dass unter anderem keine Inzucht unter den Tieren auftritt. Außerdem wird streng kontrolliert, wo die Tiere untergebracht werden, um sozial stabile Delfin-Gruppen aufzubauen.

Das Dolfinarium Harderwijk züchtet seit Jahren sehr erfolgreich Delfine. Auch die drei Neuzugänge in Münster sind dort geboren. Um die weitere Zucht zu ermöglichen, machen die Jungtiere "Rocco" (3), "Palawas" (4) und "Kite" (3) jetzt Platz in der Zuchtanlage in Harderwijk. Dafür geht der 22-jährige "Nemo" (geboren 1986 in Nürnberg) nach Holland und könnte dort irgendwann stolzer Vater werden. Momentan sind die drei holländischen Jungs noch hinter den Kulissen und für Besucher nicht zu sehen, werden sich aber bald öffentlich präsentieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer