Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548408

Herzklopfen am Gipfelkreuz und Gänsehaut am Bergsee

Als Himmelsstürmer in den Allgäuer Alpen den Alltag einfach "unter" sich lassen und den Hochsommer genießen

(lifePR) (Kempten/ Allgäu, ) Hinter der steilen Felswand taucht er plötzlich wie aus dem Nichts aus, nutzt die günstige Thermik und kreist ohne Flügelschlagen in der Luft, deren König er ist: Der Steinadler. Da ist ein zweiter - und der Nachwuchs der mächtigen Greifvögel versucht sich ebenfalls im Gleiten. Nach der Aufzucht fangen die Adlerpaare jetzt im Sommer und Herbst mit den ersten gemeinsamen Flügen an. Solche Naturerlebnisse sind ein Geschenk, sie reißen einem genauso schnell aus den Gedanken, wie die Vögel mit ihren mächtigen Schwingen aufgetaucht sind. Der Adler steht für absolute Freiheit - und hier auf den schroffen Gipfeln kann jeder dieses erhabene Gefühl hautnah spüren. Das Naturschutzgebiet südlich von Bad Hindelang und Oberstdorf ist mit fast 21.000 Hektar eines der größten deutschlandweit und eines der artenreichsten Gebirge mit fantastischen Aussichten nicht nur über die Gipfel der Region, sondern bis zu den Zillertaler, Stubaier, Ötztaler und Berner Alpen. Hier findet der Adler beste Voraussetzungen zum Überleben und mit ihm einige andere seltene Vogel- und Tierarten wie der Steinbock, das Murmeltier und der Wanderfalke. Im Frühjahr wurde sogar ein Bartgeier gesichtet - eine Sensation, denn schätzungsweise nur knapp 200 gibt es von seiner Gattung in ganz Europa. Die Alpwiesen unterhalb am Steilhang leuchten mit ihrem Sattgrün stechend hervor. Sie sind ein Paradies für besonders seltene und geschützte Pflanzenarten wie den Tüpfel-Enzian, die Alpenrose und sogar das Edelweiß. An einer alten Rinde eines Baumriesen wächst die oft unbeachtete und vom Aussterben bedrohte Lungenflechte. Ein Zeichen dafür, dass die Luft hier oben besonders rein ist.

Auf der Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu den Hochsommer genießen

Wer zur heißen Jahreszeit auf die Gipfel flüchtet, wird nicht nur mit gemäßigten Temperaturen belohnt, sondern vor allem mit einem einzigartigen Naturerlebnis. Jetzt ist die "rührigste" Zeit, in der die Alpwiesen in vollem Saft stehen und die Tiere besonders gut zu beobachten sind. Die Allgäuer Hochalpen gehören zum Trilogieraum "Urkrafttäler" und "Gipfelwelten" der Wandertrilogie Allgäu. Das ist ein 876 km langes Weitwanderwegenetz quer durch die Region, das die drei so unterschiedlichen Landschaftsbilder und Höhenlagen des Allgäus für jeden Wandertyp intensiv erlebbar macht. Dafür wurden vorhandene Wege genutzt, diese aber nach ihrer Höhenlage als Wiesengänger, Wasserläufer und Himmelstürmer Route miteinander verbunden und einheitlich gekennzeichnet. Neben der deutschlandweit einzigartigen Konzeption als Wegenetz sind die Geschichten über stille Helden, Naturschönheiten, besondere Bauwerke, Brauchtum und Sagen das Besondere der Wandertrilogie. Was man sonst vielleicht übersehen würde, ist in den Trilogieräumen an ausgewählten Plätzen erklärt und in Szene gesetzt.

Das charakteristische Bild des Allgäus mit mächtigen Steinriesen und sanften grünen Hügelmeeren im Tal hat das schmelzende Eis der Gletscher vor vielen Millionen Jahren voller Urkraft erschaffen - und überall ist das Wasser in wilden Schluchten, tosenden Flüssen und stillen Seen gegenwärtig. Selbst auf der Himmelsstürmer Route für sportlich ambitionierte Wanderer laden direkt unterhalb der felsigen Gipfel kühle Bergseen heiß gelaufene Füße zu einem Bad ein. Der Seealpsee bei Oberstdorf zum Beispiel liegt auf knapp 1700 Metern hoch über dem Oytal am Südosthang des Schattenberges. Gänsehaut bekommt man dabei nicht nur vom kühlen Wasser - sondern vor allem auch vom überwältigenden Blick weit ins Tal hinein. Noch einmal segelt der Adler vorüber. Alltag? Der ist schon längst vergessen!

Die Wandertrilogie Allgäu - Geschichten erleben zwischen Tälern und Gipfeln

Die Wandertrilogie, das ist ein 876 Kilometer langes Weitwanderwegenetz quer durch das Allgäu. Dessen drei Routen machen die völlig unterschiedlichen Landschaftsbilder und Höhenlagen des Allgäus intensiv erlebbar - und sie stehen für drei verschiedene "Wandertypen": Den Wiesengänger, den Wasserläufer und den Himmelstürmer. Wasserläufer, das sind die Erlebniswanderer, die der Schönheit des Landschaftsmosaiks aus Bächen und Schluchten, Seen und Wiesen und dem grandiosen Alpenpanorama erliegen. Ursprüngliche Natur erleben, die Entstehung der Landschaft verstehen, die Menschen und ihre Geschichten kennenzulernen - das ist das Anliegen der Wandertrilogie Allgäu. Die neun Trilogieräume und 33 Partnerorte berichten deshalb von ihren kulturellen und naturkundlichen Besonderheiten, von ihren Helden, den Allgäuer Sagen und Brauchtümern. Erzählt werden sie auf den Tafeln an speziell gestalteten Schauplätzen und von Wanderführern, die begleitete Touren auf den Trilogie-Rundgängen rund um die Orte oder auf den Wanderrouten anbieten. Wer auf eigenen Füßen unterwegs ist, ist ebenso sicher, denn die Wege sind bestens ausgeschildert und mit Schwierigkeitsgraden gekennzeichnet.

Der Weitwanderweg lädt ein, das Allgäu auf 53 Etappen zu erkunden. Die kostenlose Übersichtskarte und das 276seitige Servicebuch mit Etappenbeschreibungen, Tipps und Gastgebern helfen bei der Urlaubsplanung. Alle Broschüren und Karten können per Mail oder Telefon bestellt werden unter info@allgaeu.de und 08323/8025931, unter www.wandertrilogie-allgaeu.de finden sich zudem alle Informationen inklusive der interaktiven Karte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer