Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157194

"Gut ausgebildet - (nicht) gebraucht!? Jugendliche Berufsanfänger auf dem Weg ins Arbeitsleben"

5. Jugendkonferenz im Landkreis Leipzig

(lifePR) (Leipzig, ) Unter diesem Motto veranstalten die beiden Grundsicherungsträger erstmals eine Jugendkonferenz gemeinsam. Die Arbeitsgemeinschaft Leipziger Land und der Betrieb für Grundsicherung und Arbeitsförderung des Landkreis Leipzig diskutieren mit Arbeitsmarktakteuren die Möglichkeiten zur Verbesserung der Startchancen Jugendlicher in das Erwerbsleben.

"In Zeiten verstärkter wirtschaftlicher Herausforderungen und anstehender struktureller Veränderungen möchten wir den Fokus der Aufmerksamkeit diesmal auf den Berufseinstieg junger Menschen nach erfolgreicher Ausbildung richten", so Peter Krüger, Chef der Arbeitsgemeinschaft Leipziger Land. Neben Jugendlichen, die nach erfolgreicher Ausbildung an der sogenannten zweiten Schwelle stehen, kommen auch verschiedene Referenten aus Wirtschaft, Politik und Arbeitsverwaltung zu Wort.

Hintergrund:

Von der Arbeitsgemeinschaft Leipziger Land werden derzeit 659 junge Menschen unter 25 Jahren betreut. Die Zahl der arbeitslosen unter 20-jährigen Jugendlichen lag im März 2010 bei insgesamt 107. Im Gebiet des Betriebes für Grundsicherung und Arbeitsförderung des Landkreis Leipzig waren im Monat März 552 junge Menschen bis zu einem Alter von 25 Jahren ohne Arbeit, darunter 65 Jugendliche unter 20 Jahren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer