Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68636

Verleihung des Würth-Literaturpreises 2008 am Sonntag, 12.Oktober, 11 Uhr, im Museum Würth, Künzelsau

(lifePR) (Künzelsau-Gaisbach, ) Katharina Bendixen aus Leipzig und Roswitha Schmit aus Tribuswinkel(Österreich) sind die beiden Preisträgerinnen des Würth-Literaturpreises 2008.

Die Verleihung der mit insgesamt 7500 Euro dotierten Auszeichnung findet am Sonntag, 12. Oktober, 11 Uhr, im Alma-Würth-Saal im Museum Würth, Künzelsau statt. Der Preis wird zum 19. Mal verliehen.

Bendixens Text handelt von einer nach Afrika ausgewanderten Dorfbewohnerin, deren Eltern jedes Jahr zum Weihnachtsfest auf ihre Heimkehr hoffen. Die Jury würdigt die Arbeit in ihrer knappen Erzählweise als sprachlich außerordentlich gelungen. Bendixen gelinge es, den Ablauf der sich über einen langen Zeitraum erstreckenden Handlung auf engem Raum virtuos darzustellen. Gleichzeitig schildert die Autorin mit einem genauen Blick für die Details treffend das Leben in einer engen Dorfgesellschaft. Die Arbeit ist mit 5000 Euro dotiert.

Roswitha Schmit beschreibt in ihrem Text "Alpha" das prekäre Verhältnis zwischen Herr (oder Frau) und Hund in einer makellosen Sprache, die extrem verdichtet ist. Dabei wird dieses in der Literatur oft behandelte Thema geschickt variiert, die Gefühlsnähe und der gleichzeitige Machtkampf zwischen Hund und Mensch überzeugend erzählt. Schmit erhält 2500 Euro.

Das Thema der Ausschreibung stellte der Autor Feridun Zaimoglu während der Tübinger Poetik-Dozentur im November 2007 - es lautete: Ausgehen.Prämiert wurden Prosa-Texte mit einer Länge von ca. 10.000 Zeichen.

Bei der Preisverleihung am Sonntag, 12. Oktober, sind die Juroren Hans- Ulrich Grunder, Dorothee Kimmich und Thomas Scheuffelen anwesend.

Zum Würth-Literaturpreis:

Der Würth-Literaturpreis wird jährlich am Ende der Tübinger Poetik-Dozentur ausgeschrieben. Das Thema stellt der jeweilige Poetikdozent in seiner letzten Vorlesung. Zur Teilnahme aufgerufen sind nicht nur die unmittelbaren Hörer der Poetikdozentur, sondern alle Autorinnen/Autoren, die sich literarischproduktiv mit dem gestellten Thema auseinandersetzen wollen.

Die Tübinger Poetik-Dozentur versteht sich als Forum der kulturellen Begegnung. Studenten, Dozenten, Universitätsangehörige, eine breite Öffentlichkeit aus Tübingen und Umgebung haben hier die Gelegenheit, herausragende Autorenpersönlichkeiten aus dem In- und Ausland unmittelbar kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Sie initiiert und intensiviert damit immer wieder den inneruniversitären Dialog über die Fächergrenzen hinweg und lädt zudem zum kulturellen Austausch zwischen Universität und Stadt, Universität und Region ein.

Der Würth-Literaturpreis wurde zusammen mit der Tübinger Poetik- Dozentur 1996 ins Leben gerufen. Die Tübinger Poetik-Dozentur und der Würth-Literaturpreis sind Förderprojekte der Adolf Würth GmbH & Co. KG, Künzelsau. Prämiert werden Texte, die überzeugend eigene sprachliche Wege gehen. Die Preissumme für den Würth-Literaturpreis kann die Jury nach ihrem Ermessen aufteilen (ein bis drei Preisträger).

Die Jury des Würth-Literaturpreises bilden (seit 2005): Hans-Ulrich Grunder(Professor für Pädagogik, Fachhochschule Aargau), Dorothee Kimmich(Professorin für Neuere Deutsche Literatur, Universität Tübingen), Manfred Papst (Leiter des Ressorts Kultur der NZZ am Sonntag, Zürich), Karl-Heinz Ott (Schriftsteller, Freiburg), Thomas Scheuffelen (ehem. Leiter der Arbeitsstelle für literarische Museen und Gedenkstätten in Baden- Württemberg, Marbach).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Besondere Nikolaus-Vorstellung im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Am Nachmittag des 6. Dezember spielt das Musiktheater im Revier eine Vorstellung seiner Erfolgsproduktion "Schaf" extra für Menschen aus Gelsenkirchen,...

Die Galerie Kristine Hamann zeigt zwölf beachtenswerte Künstler im diesjährigen Wintersalon

, Kunst & Kultur, GALERIE KRISTINE HAMANN

Auch in diesem Jahr eröffnet die Galerie Kristine Hamann an der Schweinsbrücke, Wismar, den beliebten Wintersalon. Auf dem Programm stehen zwölf...

Disclaimer