Mittwoch, 25. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138566

Katerfrühstück im Museum Würth, Künzelsau, am Neujahrstag 2010 mit den Stuttgarter Salonikern

(lifePR) (Künzelsau, ) Das schon zur Tradition gewordene Katerfrühstück im Museum Würth in Künzelsau findet am Neujahrstag, 1. Januar 2010, ab 12 Uhr statt. Von 12 bis 16 Uhr spielt das Orchester der Stuttgarter Saloniker.

Die Saloniker waren auf Entdeckungsreise in den USA und haben aus den Entstehungszeiten des Jazz - lange vor BeBop und BigBandSound - der damaligen Größen Cole Porter, Jelly Roll Morton, George Gershwin, Duke Ellington und Count Basie mitgebracht, die in dieser Form Europa nie erreicht haben. Mit diesem Programm startet das Stuttgarter Salonorchester am 1.Januar 2010 die neue Folge "Early Jazz" und gründen die Formation "Saloniker String and Swing Orchestra".

Die Köche vom Panorama-Catering verwöhnen mit verschiedenen Köstlichkeiten aus ihrer Küche.

Das Museum ist von 12 - 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist wie immer frei. Zu sehen ist bis einschließlich 6. Januar 2010 die Ausstellung "Im Blick des Sammlers. Neuerwerbungen der Sammlung Würth von Kirchner und Schlemmer bis Kiefer". Diese Ausstellung ist den vielfältigen Entwicklungen der Sammlung Würth gewidmet. Im spannungsreichen Bogen der Arbeiten spiegelt sich das Bestreben, durch Erwerbung von Hauptwerken arrivierter Klassiker - wie Max Ernst, Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner oder auch Rufino Tamayo - Lücken in den Sammlungsbeständen zu schließen und zugleich einen lebendigen Austausch zwischen der Kunst der jüngsten Vergangenheit und jener der Gegenwart zu veranschaulichen.

Ab Sonntag, 24. Januar 2010, ist im Museum Würth die Ausstellung "Jutta Bosch - Mon Coeur" zu sehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Bauprofile" 2017 - Ausstellung der Bau-Abschlussarbeiten

, Kunst & Kultur, Fachhochschule Lübeck

Mit der Ausstellungseröffnun­g der Bauprofile am 31. Januar 2017 beendet der Fachbereich Bauwesen das Wintersemester 2016/ 2017. Der Dekan des...

Vortrag mit Michael Stuka - Grandioses Afrika

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Erleben Sie Südafrika, das ,,schönste Ende der Welt“ und für viele noch immer das Top Reiseziel. Die Heimat Nelson Mandelas ist bunt und begeistert...

Nur noch zwei Vorstellungen: Spiegelungen

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Freitag, 27. Januar und Freitag, 03. Februar sind die beiden letzten Vorstellungen des Dreiteilers SPIEGELUNGEN am Staatstheater Darmstadt...

Disclaimer