Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548679

Mitarbeiter der adidas Gruppe gestalten den Arbeitsplatz der Zukunft

(lifePR) (Herzogenaurach, ) 300 Mitarbeiter aus dem Bereich Brand Management sind Anfang des Monats in ein neues Bürogebäude (,PITCH') gezogen, um dort auf drei Ebenen verschiedene Arbeitsplatzkonzepte zu testen und den Arbeitsplatz der Zukunft aktiv zu gestalten. Das PITCH beinhaltet kein fertiges Konzept, sondern eine flexible Beta-Version, die durch Feedback der Nutzer zu einer optimalen ,Future Workplace'-Lösung führen und weltweit ausgerollt werden soll.

"Unsere Mitarbeiter sind das Herz unseres Unternehmens. Wir wissen, dass ein attraktives Arbeitsumfeld wichtig ist, damit sie sich persönlich und beruflich entfalten und weiterentwickeln können. Daher bemühen wir uns fortlaufend, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Innovation, Zusammenarbeit und Engagement fördert. Das PITCH-Gebäude bietet eine kreative Arbeitsatmosphäre, damit unsere Mitarbeiter mit neuen Ideen einen Unterschied machen können." Karen Parkin, Chief HR Officer

Das Konzept ist offen gestaltet und bietet verschiedene, flexible Bereiche für unterschiedliche Ansprüche und Aktivitäten der Mitarbeiter. Neu ist, dass die Mitarbeiter keine festen Schreibtische mehr haben, sondern individuell auswählen können, welches Modul bzw. welcher Arbeitsplatz gerade am besten zu ihrer jeweiligen Tätigkeit passt. Die Arbeitsumgebung ist auf die verschiedenen Tätigkeiten, die die Mitarbeiter tagsüber durchlaufen, abgestimmt. So gibt es Bereiche für konzentriertes Arbeiten und Bereiche, in denen Kreativität und gemeinschaftliches Arbeiten im Vordergrund stehen. Aber auch verschiedene Rückzugs- und Relaxmöglichkeiten werden im PITCH getestet und von den Mitarbeitern bewertet. Die Küchen auf den jeweiligen Ebenen sind großzügig gestaltet und unterstützen informelles Zusammenkommen und den Austausch unter Kollegen. Die Vision ist, eine Atmosphäre zu schaffen, die Flexibilität und Zusammenarbeit fördert und Hierarchien abbaut.

"Wir benötigen einen Arbeitsplatz, der Zusammenarbeit in einer offenen Umgebung ermöglicht. Ein Umfeld, das die Entwicklung innovativer Ideen anregt und sowohl mental als auch physisch Platz für kreatives Arbeiten bietet. Unser Brand Management Team deckt viele verschiedene Tätigkeiten und Funktionen ab und eignet sich daher ideal, um das PITCH-Gebäude stellvertretend für alle Abteilungen in einem Pilotprojekt zu testen." Jocelyn Robiot, Senior Vice President Brand Management.

Das PITCH ist ein ein Pilotprojekt und liefert wertvolle Daten für das Arbeitsplatzmodell der Zukunft innerhalb der adidas Gruppe. Das Headquarter der adidas Gruppe bietet den mehr als 3.800 Mitarbeitern aus 80 Nationen nicht nur ein modernes Arbeitsumfeld, sondern auch eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten.

adidas AG

Die adidas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Portfolio von Schuhen, Bekleidung und Zubehör für Sport und Lifestyle um die Kernmarken adidas, Reebok, TaylorMade und Reebok-CCM Hockey. Die Gruppe mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 53.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Jahr 2014 einen Umsatz in Höhe von 14,5 Mrd. €.


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

12. Dezember, 18 Uhr: "Die EU-Fischerei im Lichte von Blue Growth - eine juristische Betrachtung"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Mit dem Vortrag „Die EU-Fischerei im Lichte von Blue Growth - eine juristische Betrachtung“ setzt die Hochschule Bremen am Montag, dem 12. Dezember...

Prof. Clemens Bonnen neuer Vorsitzender des Fachbereichstages Architektur

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Der Fachbereichstag Architektur hat auf seiner Plenumssitzung im November in Köln Prof. Dipl.-Ing. Clemens Bonnen zum neuen Vorsitzenden gewählt....

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Disclaimer